Aufrufe
vor 2 Monaten

Der Wendeburger 26.07.19

  • Text
  • Juli
  • Eltern
  • Apotheke
  • Kindergarten
  • Bortfeld
  • Meerdorf
  • Frau
  • Gemeinde
  • Kinder
  • Wendeburg
Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Wendeburg

Der Wendeburger

Der Wendeburger 26. Juli 2019 Nr. 07/19 • Ausgabe 174 10. Jahrgang Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde 30 Jahre GLEITZ Gemeindeblätter 1989 – 2019 Herausgeber: GLEITZ GmbH • www.gleitz-online.de Heißausbildung und Feuerwehrtag erstmalig in der Gemeinde Wendeburg: Höllisch heiße Ausbildung 05302 / 1020 Renault CLIO WHITE EDITION ab 11.990,– € Teilnehmer der Heißausbildung und Ausbildungstag. Wendeburg. Was sind schon 35°C Außentemperatur, wenn man auch 400°C haben kann! Diese Temperatur hatten unsere Atemschutzgeräteträger bei der Ausbildung im Container zu bewältigen. Am 21. und 22. Juni fand in der Gemeinde Wendeburg erstmalig eine sogenannte Heißausbildung für Atemschutzgeräteträger statt. Den zweiten Tag haben wir zusätzlich und parallel zur Heißausbildung noch mit einem ganztägigen Ausbildungstag für alle Ortsfeuerwehren kombiniert. Die Heißausbildung begann am Freitag um 14 Uhr und ging bis 21 Uhr. Am Samstag begann es um 9 Uhr und endete um 18 Uhr. Insgesamt wurden 94 Atemschutzgeräteträger ausgebildet. Im Container wurde ein Zimmerbrand mit verschiedenen Brandausbruchsstellen dargestellt, die von den AGT’s bekämpft werden mussten. Eine besondere Herausforderung war hier die Temperatur im Innenraum. Vorausgegangen ist eine rund eineinhalbjährige Ausbildung als Vorbereitung auf diese Ausbildung. Dazu gehörten das Verhalten im Innenangriff, die Türöffnungsprozedur (heiße Tür), aber vor allen, dass richtige Anwenden des Hohlstrahlrohres. Verständlicherweise waren alle Teilnehmer bei dieser Belastung nach ihrem Durchgang im Übungscontainer, der zwischen 20 und 30 Minuten dauerte, Geehrte beim gemütlichen Abschluss. Mitglieder der ÖEL bei der Arbeit. vollkommen erledigt, aber alle hatten ein breites Grinsen im Gesicht, weil sie beeindruckt und überwältigt waren, von diesen Eindrücken. Dieses ist vor allem dem Trainerteam um Uwe Frobart geschuldet, der mit jedem Trupp einzeln in den Container ging und auch die Vor- und Nachbesprechungen machte. Für den reibungslosen Ablauf sorgte unser Gemeinde-Atemschutzbeauftragter Rouven Gelis, der im Vorfeld den eng getakteten Zeitplan ausgearbeitet hatte. Als stationären Rettungsdienst konnten wir den Malteser Hilfsdienst aus Braunschweig gewinnen, vielen Dank für die Unterstützung. Leider hatten weder der ASB Peine noch das DRK Peine auf unsere Anfrage geantwortet. Großer Dank geht auch an die Feuerwehrtechnische Zentrale Peine, die ebenfalls mit einem Fahrzeug vor Ort war. Sie stellte für die Ausbildung Gestelle und Masken zur Verfügung und füllte die verbrauchten Atemluftflaschen, so dass die Einsatzbereitschaft sichergestellt war. Parallel zur Heißausbildung fand dann am Samstag ein Feuerwehr-Ausbildungstag statt. Es waren alle Ortswehren im Einsatz. 14 Einsatzfahrzeuge aus der Gemeinde Wendeburg mit 80 Einsatzkräften. Mit Beobachtern, Verletztendarsteller und Helfern waren es rund 120 Personen. Angriffstrupp und Trainer im Container. Dazu kamen noch, zusätzlich zur stationären Betreuung bei der Heißausbildung, drei RTW vom Rettungsdienst mit acht Helfern. Der Malteser Hilfsdienst war von der Idee unserer Ausbildung so begeistert, dass sie auch an den Übungseinsätzen teilnehmen wollten. Insgesamt haben wir zehn Einsatzszenarien ausgearbeitet, die von einzelnen Fahrzeugen oder von mehreren abgearbeitet werden mussten. Durchschnittlich wurden pro Fahrzeug sechs Einsatzlagen abgearbeitet. Mein Motto war: Fordern, aber nicht überfordern! Jeder sollte mit den Mitteln, die auf dem (seinem) Fahrzeug verlastet sind, die Einsätze abarbeiten. Da waren auch manchmal Improvisation und Einfallsreichtum gefragt. Geführt und geleitet wurden die Einsätze von einer Örtlichen Einsatzleitung, die wir im Feuerwehrhaus der Feuerwehr Wendeburg-Kernort eingerichtet hatten. Diese ÖEL habe ich als Stab arbeiten lassen, jedes Mitglied hatte sein Sachgebiet. Bei einem ganztägigen Ausbildungstag und der heißen Wetterlage war hier allerdings das Sachgebiet 4 (Versorgung) ganz besonders gefragt. Hier haben Berthold Schulz und Andreas Rücker mit Team ganz besonders gute Arbeit geleistet. Ich habe in meiner Idee des Gefechtes nicht mehr, aber auch nicht weniger als das Maximum geplant – und es hat alles super geklappt. Es sollte für die Mitglieder der ÖEL, die erstmals in dieser Zusammensetzung gearbeitet haben, ein Stresstest sein – sie haben großartige Arbeit gemacht und meine Erwartungen weit übertroffen. Hier konnten sie genau das Üben, was bei einem Unwettereinsatz auf sie zukommen würde, viele verschiedene Einsatzstellen und viele Fahrzeuge, die über Funk koordiniert werden müssen. Fotos: Alexander Lehne Die Heißausbildung im Ganzen und der Feuerwehrtag waren ein voller Erfolg! Danken möchte ich meinen Stellvertretern Andreas Meyer und Markus Kobbe, die mit mir diese Tage geplant haben, allen voran aber dem stv. Ortsbrandmeister der Feuerwehr Wendeburg-Kernort, Alexander (Butze) Lehne, sowie der Feuerwehr Wendeburg-Kernort für die Bewirtung und Unterstützung. Einen besonderen Höhepunkt konnten wir auch noch zum Abschluss des Feuerwehrtages setzen. Im Nachgang zur Hochwasserkatastrophe 2017 in Goslar wurde eine Ehrung aufgelegt, um allen, die dort im Einsatz waren, zu danken. Da auch viele Einsatzkräfte aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Wendeburg zur Kreisfeuerwehrbreitschaft Peine Ost gehören, konnten an diesem Tag vom Kreisbereitschaftsführer Philipp Dahme 34 Einsatzkräfte mit einer Bandschnalle ausgezeichnet werden. Gemeindebrandmeister Bernd Hlawa Virchowstr. 8 a 31226 Peine Fon 0 51 71 - 77 70 - 0 Fax 0 51 71 - 77 70 - 21 Sozialstation Lahstedt/Lengede Grubenweg Vallstedter Weg 4 1 38268 Lengede Fon 0 53 44 - 80 3338 Fax 0 53 44 - 80 34 12 • Audiosystem R&GO • Arktis-Weiß • Tempomat • Zentralverriegelung • Klimaanlage manuell • LED-Tagfahrlicht • Bluetooth-Freisprecheinrichtung Renault Clio WHITE EDITION, Benzin, 56 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,3; außerorts: 4,2; kombiniert: 5,0; CO 2 -Emissionen kombiniert: 113 g/km; Energieeffizienzklasse: B. Renault Clio WHITE EDITION: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0 – 4,0; CO 2 -Emissionen kombiniert: 113 – 104 g/km, Energieeffizienzklasse: B – A (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Abb. zeigt Renault Clio COLLECTION Sichern mit Sie Sonderausstattung. sich jetzt kostenlose Gültig Winterkompletträder.* bis 31.7.2019. Renault Kadjar Life TCe 140 GPFAutohaus Tschesche GmbH ab Zum Walde 20, 31226 Peine-Rosenthal Tel.: 05171-54 56 00, www.autohaus-tschesche.de 22.990,– € ** Renault Kadjar TCe 140 GPF: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,4; außerorts: 5,1; kombiniert: 5,9; CO2-Emissionen kombiniert: 135 g/km; Energieeffizienzklasse: C. Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,1 – 4,4; CO2-Emissionen kombiniert: 139 – 115 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Abb. zeigt Renault Kadjar BOSE Edition mit Sonderausstattung. Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Irina Marinciu Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. ÖffnungSzeITen AUTOHAUS TSCHESCHE GMBH Montag: 8.00 – 12.00|15.00 Renault Vertragspartner – 18.00 Dienstag: 8.00 – 12.00|15.00 Zum Walde 20, – 19.00 Mittwoch: 8.00 – 12.00 31226 Peine-Rosenthal Tel. 05171-545600, Fax 05171-545629 Donnerstag: 8.00 – 12.00|15.00 – 18.00 www.autohaus-tschesche.de freitag: 8.00 – 12.00 Braunschweiger *Vier Winterkompletträder Str. 20 · 38176 gültig für Wendeburg Renault Twingo, Clio, Clio Grandtour, Captur, Kangoo, Kadjar, Mégane, Mégane Grandtour, Scénic Mail: arztpraxis.wendeburg@t-online.de und Grand Scénic. Für Renault Koleos, · Tel.: Espace, 053 Talisman 03 / 970 und 80 Talisman 40 Grandtour: gültig für vier Leichtmetall-Winterkompletträder. Ausgeschlossen sind Renault ZOE, Renault Trafic Pkw und Renault Master Pkw. Reifenformat und Felgendesign nach Verfügbarkeit. Ein Angebot für Privatkunden und Kleingewerbetreibende, gültig bei Kaufantrag bis 28.02.2019 und Zulassung bis 30.04.2019. **2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 100.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen. »Wir schärfen Ihre Sinne!« Testen Sie die neusten Hörsysteme. HÖRAKUSTIK SEIT 40 JAHREN IHR FAMILIENBETRIEB Hörgeräte in Wendeburg Öffnungszeiten: Mo. + Do. Büssingstraße 6 9:30 - 13.00 und 13:30 - 17:30 Tel. 05303-9706420 Mi. 13:30 - 17:30 und nach Vereinb. Qualität und Erfahrung Unsere Angebote: • Essen auf Rädern – Das Original • Hilfe im Haushalt und in der Familie • Ambulante Pflege (Sozialstation Lahstedt/Lengede) • Schul- und Kindergartenverpflegung • Schulbegleitung für Kinder mit Unterstützungsbedarf • Freiwilligen-Agentur, Ehrenamtskarte • Stadtteilbüro Telgte • Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) • HilDe (Hilfe bei Demenz), Tagescafé HilDe • Ganztagsangebote für Schulen • Beratungsstelle für Gesundheitsfragen www.peine.paritaetischer.de Kostenloser Hörtest. GLEITZ Gemeindeblätter Individueller Gehörschutz. 55527840l-3745432_Paritaetische_124x70mm.indd 1 27.04.2016 10:06:42

E-Papers

Algermissener Gemeindebote 08.08.19
Algermissener Gemeindebote 25.07.19
Algermissener Gemeindebote 04.07.19
Algermissener Gemeindebote 20.06.19
Algermissener Gemeindebote 06.06.19
Algermissener Gemeindebote 23.05.19
Der Diekholzener 25.07.19
Der Diekholzener 20.06.19
Der Diekholzener 23.05.19
Der Diekholzener 18.04.2019
Der Diekholzener 21.03.19
Der Diekholzener 22.02.19
Der Vechelder 09.08.19
Der Vechelder 26.07.19
Der Vechelder 05.07.19
Der Vechelder 21.06.19
Der Vechelder 07.06.19
Der Vechelder 24.05.19
Der Wendeburger 26.07.19
Der Wendeburger 21.06.19
Der Wendeburger 24.05.19
Der Wendeburger 19.04.2019
Der Wendeburger 22.03.19
Der Wendeburger 22.02.19
Giesener Gemeindebote 08.08.19
Giesener Gemeindebote 25.07.19
Giesener Gemeindebote 04.07.19
Giesener Gemeindebote 20.06.19
Giesener Gemeindebote 06.06.19
Giesener Gemeindebote 23.05.19
Giesener Gemeindebote 09.05.19
Giesener Gemeindebote 18.04.2019
Giesener Gemeindebote 04.04.19
Giesener Gemeindebote 21.03.19
Glück Auf Lengede 26.07.19
Glück Auf Lengede 21.06.19
Glück Auf Lengede 24.05.19
Glück Auf Lengede 19.04.2019
Glück Auf Lengede 21.03.19
Glück Auf Lengede 22.02.19
Harsumer Rundschau 25.07.19
Harsumer Rundschau 20.06.19
Harsumer Rundschau 23.05.19
Harsumer Rundschau 18.04.2019
Harsumer Rundschau 21.03.19
Harsumer Rundschau 22.02.19
Hohenhamelner Kurier 08.08.19
Hohenhamelner Kurier 25.07.19
Hohenhamelner Kurier 04.07.19
Hohenhamelner Kurier 20.06.19
Hohenhamelner Kurier 06.06.19
Hohenhamelner Kurier 23.05.19
Holler Nachrichten 08.08.19
Holler Nachrichten 25.07.19
Holler Nachrichten 04.07.19
Holler Nachrichten 20.06.19
Holler Nachrichten 06.06.19
Holler Nachrichten 23.05.19
Holler Nachrichten 09.05.19
Holler Nachrichten 18.04.2019
Ilseder Nachrichten 08.08.19
Ilseder Nachrichten 25.07.19
Ilseder Nachrichten 04.07.19
Ilseder Nachrichten 20.06.19
Ilseder Nachrichten 06.06.19
Ilseder Nachrichten 23.05.19
Ilseder Nachrichten 09.05.19
Kehrwieder Söhlde 08.08.19
Kehrwieder Söhlde 25.07.19
Kehrwieder Söhlde 04.07.19
Kehrwieder Söhlde 20.06.19
Kehrwieder Söhlde 06.06.19
Kehrwieder Söhlde 23.05.19
Samtgemeindebote 26.07.19
Samtgemeindebote 21.06.19
Samtgemeindebote 24.05.19
Samtgemeindebote 19.04.2019
Samtgemeindebote 22.03.19
Samtgemeindebote 22.02.19
Schellerter Bote 08.08.19
Schellerter Bote 25.07.19
Schellerter Bote 04.07.19
Schellerter Bote 20.06.19
Schellerter Bote 06.06.19
Schellerter Bote 23.05.19
Gleitz Themen Journal 05/2019 - Ausgabe Peine
Gleitz Themen Journal 05/2019 - Ausgabe Hildesheim
Gleitz Themen Journal Peiner Land - 21.03.19
Gleitz Themen Journal Hildesheimer Land - 21.03.19
Spurenleser 06/2019
Spurenleser 05/2019
Spurenleser 04/2019
Spurenleser 03/2019
Spurenleser 02/2019
Spurenleser 01/2019
Spurenleser 06/2018
Spurenleser 05/2018
Spurenleser 04/2018
Spurenleser 03/2018

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!