Aufrufe
vor 8 Monaten

Hohenhamelner Kurier 26.03.20

Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Hohenhameln

6 HOHENHAMELNER KURIER

6 HOHENHAMELNER KURIER 26. März 2020 Comedian Ingo Appelt gastierte kurz vor dem allgemeinenVeranstaltungsverbot als „Staats-Trainer“ im Hildesheimer Audimax: „Sprecht miteinander – sonst machen es Alexa und Siri!“ Von Marcel Giffey / Fotos: Clemens Heidrich Hildesheim. Witze weit unter der Gürtellinie sowie derber Männerhumor – vor mehr als 25 Jahren machten sie Ingo Appelt im ganzen Land bekannt. Das Klischee begleitet ihn noch immer: „Aber ich habe mich gewandelt“, behauptet der Comedian heute. Sein Auftrag? Deutschland mit einem Geheimrezept aus der allgemeinen Depression führen. Dafür analysiert er nicht nur Politik und Gesellschaft, sondern stellt sich zudem demonstrativ auf die Seite der Frauen. Mit seinem Programm „Der Staats-Trainer“ sorgte Ingo Appelt nun für ausgiebige Lachsalven im Hildesheimer Audimax. Provokation gleich zu Beginn: „Ihr seid ja leichtsinnig, dass ihr überhaupt noch rausgeht“, spielte der 52-Jährige mit deutlich ironischem Unterton auf die Verbreitung des COVID-19 an. Zwei seiner Auftritte hätten die Veranstalter bereits abgesagt. „Aber diese Corona-Verbote sind ja irgendwie auch eine Einschränkung demokratischer Rechte. Ich muss ja meine Meinung frei äußern, diese ganzen Menschen erfahren ja meine Meinung nicht“, empörte sich der Comedian witzelnd und erklärte: „Das finde ich kriminell.“ Doch zumindest die Hildesheimer im nahezu ausverkauften Audimax erlebten Ingo Appelt wenige Tage vor dem noch in Hochform. Warum nicht die Smartphones selbst zusammenlöten? „Es ist ja pervers, was diesen Konsum-Irrsinn anbelangt“, bezog sich der gebürtige Essener auf die häufig wechselnden Smartphones und deren Verwendung. Als Gegenmittel unterbreitete er einen unkonventionellen Vorschlag, um die Wertschätzung zu steigern: Warum nicht einfach mal Handys selbst zusammenlöten und den Strom selbst erzeugen? „Die Kinder sollen nicht mit dem E-Scooter durch die Stadt rasen, sondern mit einem kleinen Dynamo 80 km radeln, damit sie 20 Minuten whatsappen können“, forderte der Humorist – „dann radeln die auch.“ „Auf der ganzen Welt wird übertrieben“ Eine Zeit der Nazis sei unsere Gegenwart, irritierte Appelt sein Publikum. Damit jedoch meinte er nicht etwa, dass rassistische Ideologen die Mehrheit im Land bildeten. Vielmehr unterschied er beispielsweise Öko- sowie Fitnessnazis – und verwendete den Begriff folglich so, wie es im Englischen schon lange zur Gewohnheit geworden ist, als anderes Wort für Fanatiker. „Ich weiß nicht, ob es euch schonmal aufgefallen ist, aber auf der ganzen Welt wird übertrieben“, bewertete er dementsprechend die globale Lage. „Wegen Unterforderung des Geschlechts wählen wir alle rechts“ Undurchdachter Hass grassiere auf der Welt, ganz getreu dem Motto: „Hasste was, biste was.“ Urheber seien zumeist nicht etwa die Frauen: „Wir haben überall frustrierte Männer, die sich denken: Wir wollen wieder wichtig sein“, behauptete der Comedian. Warum gerade in den neuen Bundesländern fremdenfeindliche Themen Unterstützer finden, resultiere aus den Problemen der Nachwendezeit: „Wir haben da jetzt einen Männerüberschuss. Wegen Unterforderung des Geschlechts, wählen wir alle rechts“, reimte der einstige Star von „RTL Samstag Nacht“ und animierte sein Publikum zu lautstarkem Gelächter. Feindseligkeit ziele nicht zuletzt auf Politiker, es mangele an Respekt: „Würde mein Sohn in die Politik gehen und meine Tochter auf den Strich, hieße es doch gleich: Zumindest aus dem Nach seinem Gastspiel in Hildesheim durfte Appelt am Tag darauf noch in Bielefeld auftreten. Dann wurde die Tournee aufgrund der coronabedingten Einschränkungen abgebrochen. PRÄSENTIERT VON: „Männer müssen zu Dienstleistern der Frauen werden“, forderte Ingo Appelt im Audimax. Der Comedian stand rund drei Stunden auf der Bühne und unterhielt das Publikum allerbestens. Mädchen ist etwas geworden“, blödelte der Comedian. Auswirkungen dieser Entwicklung spüre er auch in seinem Job: „Früher habe ich noch 28 Politiker parodiert.“ Eine kleine Auswahl sei aber geblieben, amüsante Kostproben für das Hildesheimer Publikum inbegriffen – darunter die Bundeskanzlerin: „Früher habe ich immer gesagt, Angela Merkel steht das Elend dieses Landes ins Gesicht geschrieben“, sorgte er für Lacher. „Heute sehe ich es positiv: Wenn man sie auf den Kopf stellt, sieht es aus, als wenn sie lächelt.“ Unter johlendem Lachen durften natürlich auch brillante Parodien Herbert Grönemeyers nicht fehlen. So sehr ihn sein Publikum für derartige Persiflagen liebt, so sehr brachten sie ihn bereits in Bedrängnis: „Beim Musikpreis ECHO habe ich mich auf der Bühne mal bei Peter Maffay dafür entschuldigt, dass ihn immer alle rumänische Wanderwarze nennen“, erzählte der Ruhrpott-Komiker. Hinter der Bühne sei der Rockmusiker zu ihm gekommen: „Da hatte ich schon Respekt. Der ist gut trainiert und Rumäne. Man kennt es ja vom Spargelfeld, im Abstechen sind sie schnell, da muss man vorsichtig sein.“ „Frauen wollen vergöttert werden“ Mit einem Rundumschlag setzte Ingo Appelt zu seiner Hauptmission als Staats-Trainer an. „Meine Artgenossen sind mir so peinlich“, empörte sich der Entertainer und appellierte an die Hildesheimer Männer: „Wir müssen besser werden.“ Schließlich bräuchten Frauen das männliche Geschlecht nicht mehr zwingend. Dementsprechend wolle er einen neuen Sinn im Leben aufzeigen: „Das ist die Erziehung hin zum Dienstleister der Frauen.“ Pointiert stellte Appelt fest: „Frauen wollen vergöttert werden.“ „Nicht gemeckert ist genug geliebt“ Natürlich hatte der Staats-Trainer einige Regeln parat, die ein erfolgreicher Dienstleister der Frau befolgen müsse. Lektion 1: Seid witzig! „Es wird ja bei Umfragen immer gesagt, dass Männer Humor haben sollen“, erklärte der Comedian und folgerte: „Was müssen reiche Männer lustig sein.“ Faktisch müsse ein Mann aber beides haben, Geld und Humor: „Denn er muss ja noch lachen können, wenn sie das Geld ausgibt.“ Lektion 2: Zeigt Emotionen! „Männer leben so nach dem Motto: Nicht gemeckert ist genug geliebt“, mokierte sich der 52-Jährige und warf seinem männlichen Publikum vor: „Ihr seid emotionale Minderdienstleister.“ Lektion 3: Sprecht miteinander! „Andernfalls“, so witzelte Appelt, „machen es Alexa und Siri.“ Matscheier als Männer der Zukunft Letztlich liebten Frauen Gegensätze: „Ein Macho soll er sein, doch gleichzeitig auch ein Weichei“, resümierte der TV- Star und schuf dafür einen neuen Begriff: „Ein Matschei eben, das beschreibt das Gegenprogramm zu Erdogan, Trump und Putin. Das beschreibt die Männlichkeit der Zukunft.“ Deutlich später als geplant, verabschiedete sich Ingo Appelt nach drei Stunden am E-Piano von seinem Publikum. Bekanntlich nicht erst seit heute scheiden sich die Geister an seiner Comedy. Tatsächlich präsentierte sich der Entertainer allerdings nicht mehr derart provokativ auf das Thema Sex fixiert, wie noch lange nach Beginn seiner Karriere. Zwar bleibt Humor Geschmackssache, doch wer Appelts Show sieht, dürfte wissen, worauf er sich einlässt. So auch das Hildesheimer Publikum – und es wirkte begeistert. Anders lassen sich die ausgiebigen Lachsalven und langwährender Applaus wohl kaum deuten. In Ihrer Region zu Hause! MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON Heizung · Sanitär · Solar · Biomasse JÖRG BOKELMANN www.bokelmann-shk.de Kompetenz vor Ort Holle • Hildesheim

26. März 2020 HOHENHAMELNER KURIER 7 Aus der Geschäftswelt … Sparkasse ist weiter für ihre Kunden da: Seit dem 19. März 2020 mit geänderten Servicezeiten Hildesheim/Goslar/Peine (r). Die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine setzt alles daran, Kunden und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zu schützen. Gleichzeitig soll die Versorgung der Menschen in der Region mit Bankdienstleistungen gewährleistet bleiben. „Wir sind und bleiben weiterhin für unsere Kunden da“, sagt Sparkassensprecherin Elke Brandes. Um Kunden und Mitarbeiter zu schützen, mussten die reinen Servicezeiten bei der Sparkasse seit Donnerstag, 19. März 2020, reduziert werden. Die nun geltenden Servicezeiten für die Geschäftsstellen sind online unter www.sparkasse-hgp.de/ naehe einzusehen. Diese Regelungen gelten bis auf Weiteres. Unverändert davon bleibt die Beratungszeit bestehen; also die Zeit, in der Kundenberatungen stattfinden. Für die Zeit zwischen 8 und 20 Uhr können Beratungstermine vereinbart werden. Diese Beratungen finden derzeit in erster Linie telefonisch statt. Aber auch persönliche Termine sind möglich. „Es ist uns ein ganz besonderes Anliegen, gerade in dieser Zeit unseren Kunden bei Fragen rund um die Finanzen zur Seite zu stehen“, betont Brandes. Die SB-Bereiche der Sparkasse stehen weiterhin wie gewohnt zur Verfügung. Die Sparkasse betont, dass Zahlungsverkehr, Online-Banking und die Versorgung mit Bargeld umfassend sichergestellt sind. Sparkassenkunden werden gebeten, in Zeiten von Corona vor allem die mobilen und digitalen Kontaktwege zu nutzen. Dafür bietet die Sparkasse vielfältige Möglichkeiten: „Unsere zahlreichen mobilen und digitalen Zugangswege sind gerade in Corona-Zeiten eine besonders wertvolle Unterstützung“, sagt Elke Brandes abschließend. Kath. St. Laurentius Kirchengemeinde lud ein: Weltgebetstag der Frauen mit mutigem Aufruf Unter dem Motto: „Steh auf und geh“ feierten evangelische und katholische Frauen gemeinsam den Weltgebetstag der Frauen in der katholischen St. Laurentius Kirche in Hohenhameln. Die Gebetsordnung kam in diesem Jahr aus dem südafrikanischen Land – Simbabwe. Dort leiden viele Frauen und deren Familien an Armut, Arbeitslosigkeit, Aids, Korruption und Gewalt. Aber sie wollen sich ihrem Schicksal nicht hingeben. „Steh auf und geh“ ist der mutige Aufruf, sein Leben mit Gottes Hilfe selbst in die Hand zu nehmen. So werden die Frauen aus Simbabwe ein Vorbild für viele Frauen auf der Welt. Silvia Wahl Geänderte Servicezeiten Der Coronavirus breitet sich weiter aus. Darum empfehlen wir Ihnen, verstärkt unsere mobilen und digitalen Kontaktwege von zu Hause aus zu nutzen. Um Sie und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, haben wir unsere Servicezeiten geändert. Hier können sich auch kurzfristig Änderungen ergeben. Eine aktuelle Übersicht finden Sie jederzeit unter: www.sparkasse-hgp.de Wir beraten Sie natürlich auch weiterhin – in erster Linie telefonisch. Bleiben Sie gesund! Bitte beachten Sie die bekannten Hygienemaßnahmen. Sie schützen damit sich und andere. Gadenstedt: Di + Do: 09.00 – 12.00 Di: 14.00 – 16.00 • Do: 16.00 – 18.00 Groß Ilsede: Mo - Fr: 09.00 – 12.00 Mo + Di + Do: 16.00 – 18.00 Hohenhameln: Mo + Fr: 09.00 – 12.00 Mo + Di + Do: 16.00 – 18.00 Lengede: Mo + Di + Do: 09.00 – 12.00 Mo + Di: 14.00 – 16.00 • Do: 16.00 – 18.00 Oberg: kein Service; nur Beratung Wendeburg: Di + Do: 09.00 – 12.00 Di: 14.00 – 16.00 • Do: 16.00 – 18.00 Stand: 19. März 2020 Seniorenwohnpark Schellerten In zentraler, ruhiger Lage bieten wir Ihnen Betreutes Wohnen: Sonnige und behagliche 2 Zimmerwohnung, Gartenmitnutzung mit Wohnküche, Bad u. Aufzug 60 qm, 499,- kalt, incl. Betreuung und Hausnotruf Tel. 05123-400 47 11 Farmser Straße 22, 31174 Schellerten www.senioren-wohnpark.net Anja Rühling, Kundenberaterin Gemeindewerke Peiner Land Neue Ideen für drinnen & draußen! Lassen Sie sich von unseren Profis beraten. Dieselstraße 1 . 31228 Peine Fon 05171/7009-0 www.baustoff-brandes.de GLEITZ Gemeindeblätter www.hohenhameln-gpl.de Fon 05171 7919-0

E-Papers

Algermissener Gemeindebote 26.11.20
Algermissener Gemeindebote 29.10.20
Algermissener Gemeindebote 30.09.20
Algermissener Gemeindebote 27.08.20
Algermissener Gemeindebote 30.07.20
Algermissener Gemeindebote 25.06.2020
Algermissener Gemeindebote 28.05.20
Algermissener Gemeindebote 30.04.20
Algermissener Gemeindebote 26.03.20
Algermissener Gemeindebote 12.03.20
Algermissener Gemeindebote 27.02.20
Algermissener Gemeindebote 13.02.20
Algermissener Gemeindebote 30.01.2020
Algermissener Gemeindebote 16.01.20
Der Diekholzener 26.11.20
Der Diekholzener 29.10.20
Der Diekholzener 30.09.20
Der Diekholzener 27.08.20
Der Diekholzener 30.07.20
Der Diekholzener 25.06.2020
Der Diekholzener 28.05.20
Der Diekholzener 30.04.20
Der Diekholzener 26.03.20
Der Diekholzener 27.02.2020
Der Diekholzener 30.01.20
Der Diekholzener 21.03.19
Der Diekholzener 22.02.19
Der Vechelder 26.11.20
Der Vechelder 29.10.20
Der Vechelder 30.09.20
Der Vechelder 27.08.20
Der Vechelder 30.07.20
Der Vechelder 25.06.2020
Der Vechelder 29.05.20
Der Vechelder 30.04.20
Der Vechelder 27.03.20
Der Vechelder 13.03.20
Der Vechelder 28.02.20
Der Vechelder 14.02.20
Der Vechelder 31.01.20
Der Vechelder 17.01.20
Der Wendeburger 26.11.20
Der Wendeburger 29.10.20
Der Wendeburger 30.09.20
Der Wendeburger 27.08.20
Der Wendeburger 30.07.20
Der Wendeburger 25.06.2020
Der Wendeburger 29.05.20
Der Wendeburger 30.04.20
Der Wendeburger 27.03.20
Der Wendeburger 28.02.20
Der Wendeburger 31.01.20
Giesener Gemeindebote 26.11.20
Giesener Gemeindebote 29.10.20
Giesener Gemeindebote 30.09.20
Giesener Gemeindebote 27.08.20
Giesener Gemeindebote 30.07.20
Giesener Gemeindebote 25.06.2020
Giesener Gemeindebote 28.05.20
Giesener Gemeindebote 30.04.20
Giesener Gemeindebote 26.03.20
Giesener Gemeindebote 12.03.20
Giesener Gemeindebote 27.02.20
Giesener Gemeindebote 13.02.20
Giesener Gemeindebote 30.01.20
Giesener Gemeindebote 16.01.20
Glück Auf Lengede 26.11.20
Glück Auf Lengede 29.10.20
Glück Auf Lengede 30.09.20
Glück Auf Lengede 27.08.20
Glück Auf Lengede 30.07.20
Glück Auf Lengede 25.06.2020
Glück Auf Lengede 28.05.20
Glück Auf Lengede 30.04.20
Glück Auf Lengede 27.03.20
Glück Auf Lengede 28.02.20
Glück Auf Lengede 31.01.20
Harsumer Rundschau 26.11.20
Harsumer Rundschau 29.10.20
Harsumer Rundschau 30.09.20
Harsumer Rundschau 27.08.20
Harsumer Rundschau 30.07.20
Harsumer Rundschau 25.06.2020
Harsumer Rundschau 28.05.20
Harsumer Rundschau 30.04.20
Harsumer Rundschau 26.03.20
Harsumer Rundschau 27.02.20
Harsumer Rundschau 30.01.20
Hohenhamelner Kurier 26.11.20
Hohenhamelner Kurier 29.10.20
Hohenhamelner Kurier 30.09.20
Hohenhamelner Kurier 27.08.20
Hohenhamelner Kurier 30.07.20
Hohenhamelner Kurier 25.06.2020
Hohenhamelner Kurier 28.05.20
Hohenhamelner Kurier 30.04.20
Hohenhamelner Kurier 26.03.20
Hohenhamelner Kurier 12.03.20
Hohenhamelner Kurier 27.02.20
Hohenhamelner Kurier 13.02.20
Hohenhamelner Kurier 30.01.20
Hohenhamelner Kurier 16.01.20
Holler Nachrichten 26.11.20
Holler Nachrichten 29.10.20
Holler Nachrichten 30.09.20
Holler Nachrichten 27.08.20
Holler Nachrichten 30.07.20
Holler Nachrichten 25.06.2020
Holler Nachrichten 28.05.20
Holler Nachrichten 30.04.20
Holler Nachrichten 26.03.20
Holler Nachrichten 12.03.20
Holler Nachrichten 27.02.20
Holler Nachrichten 13.02.20
Holler Nachrichten 30.01.20
Holler Nachrichten 16.01.20
Ilseder Nachrichten 26.11.20
Ilseder Nachrichten 29.10.20
Ilseder Nachrichten 30.09.20
Ilseder Nachrichten 27.08.20
Ilseder Nachrichten 30.07.20
Ilseder Nachrichten 25.06.2020
Ilseder Nachrichten 28.05.20
Ilseder Nachrichten 30.04.20
Ilseder Nachrichten 26.03.20
Ilseder Nachrichten 12.03.20
Ilseder Nachrichten 27.02.20
Ilseder Nachrichten 13.02.20
Ilseder Nachrichten 30.01.20
Ilseder Nachrichten 16.01.20
Kehrwieder Söhlde 26.11.20
Kehrwieder Söhlde 29.10.20
Kehrwieder Söhlde 30.09.20
Kehrwieder Söhlde 27.08.20
Kehrwieder Söhlde 30.07.20
Kehrwieder Söhlde 25.06.2020
Kehrwieder Söhlde 28.05.20
Kehrwieder Söhlde 30.04.20
Kehrwieder Söhlde 26.03.20
Kehrwieder Söhlde 12.03.20
Kehrwieder Söhlde 27.02.20
Kehrwieder Söhlde 13.02.20
Kehrwieder Söhlde 30.01.20
Kehrwieder Söhlde 16.01.20
Samtgemeindebote 26.11.20
Samtgemeindebote 29.10.20
Samtgemeindebote 30.09.20
Samtgemeindebote 27.08.20
Samtgemeindebote 30.07.20
Samtgemeindebote 25.06.2020
Samtgemeindebote 28.05.20
Samtgemeindebote Baddeckenstedt 30.04.20
Samtgemeindebote 27.03.20
Samtgemeindebote 28.02.20
Samtgemeindebote 30.01.20
Schellerter Bote 26.11.20
Schellerter Bote 29.10.20
Schellerter Bote 30.09.20
Schellerter Bote 27.08.20
Schellerter Bote 30.07.20
Schellerter Bote 25.06.2020
Schellerter Bote 28.05.20
Schellerter Bote 30.04.20
Schellerter Bote 26.03.20
Schellerter Bote 12.03.20
Schellerter Bote 27.02.20
Schellerter Bote 13.02.20
Schellerter Bote 30.01.20
Schellerter Bote 16.01.20
Gleitz Themenjournal 11/2020 – Ausgabe Hildesheim
Gleitz Themenjournal 11/2020 – Ausgabe Peine
Gleitz Themen Journal 09/2020 – Ausgabe Hildesheim
Gleitz Themen Journal 09/2020 – Ausgabe Peine
Gleitz Themen Journal 06/2020 – Ausgabe Peine
Gleitz Themen Journal 06/2020 – Ausgabe Hildesheim
Gleitz Themen Journal 03/2020 – Ausgabe Hildesheim
Gleitz Themen Journal 03/2020 – Ausgabe Peine
Gleitz Themen Journal 11/2019 - Ausgabe Peine
Gleitz Themen Journal 11/2019 - Ausgabe Hildesheim
Helios GRIZZLYS Spurenleser 04 28.11.20
Helios GRIZZLYS Spurenleser 03 10.11.20
Helios GRIZZLYS Spurenleser 02 31.10.20
Helios GRIZZLYS Spurenleser 01 17.10.20

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!