Aufrufe
vor 10 Monaten

Broschüre der Gemeinde Hohenhameln 2017

  • Text
  • Freundlich
  • Anschrift
  • Harber
  • Bierbergen
  • Telefon
  • Gemeinde
  • Equord
  • Clauen
  • Mehrum
  • Hohenhameln

4

4 Gemeinde Hohenhameln – Freundlich mit Zukunft Geschichte Das Wort „Hohenhameln“ setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Der Wortstamm „-hameln“ lässt sich bis in die althochdeutsche Sprachepoche (7. bis 9. Jahrhundert) zurückverfolgen. Die althochdeutsche Form wäre „hamalstat“. Dieser Begriff bezeichnet ein schroffes, abschüssiges Gelände. Der Name entspricht genau der geographischen Lage des Zentralortes Hohenhameln. Er liegt auf dem Rücken und am Südhang eines etwa 25 Meter über die Umgebung herausragenden Höhenzuges. Erste Anhaltspunkte über bezeugte Erwähnungen des Ortes sind in Urkunden des damaligen Hochstifts Hildesheim zu finden. Hohenhameln lag während des Mittelalters im Territorium des Bistums Hildesheim. Heute gehört die Gemeinde zum Landkreis Peine. Bereits im 12. Jahrhundert besaß Hohenhameln eine bedeutende Stellung im Gebiet des Bistums Hildesheim. Es ist daher wahrscheinlich, dass der Ort lange vor der ersten Erwähnung von 1146 gegründet und ausgebaut worden ist. Die Gemeinde Hohenhameln liegt in der geographischen Mitte zwischen den Städten Hildesheim und Peine. Die Gemeinde hat heute ca. 9.200 Einwohner und umfasst eine Gebietsfläche von 70 km². Der zentrale Ort Hohenhameln hat sich in den letzten Jahren beträchtlich entwickelt. Nach genehmigten Flächennutzungsplänen sind Wohn-, Gewerbe- und Industrieansiedlungen erfolgt. In der bereits vorhandenen Industrie sind Mittel- und Kleinbetriebe der verschiedensten Branchen vertreten. Sie bilden zusammen mit leistungsfähigen Betrieben des Handwerks und des Handels die Grundlage für eine gesunde Wirtschaftsstruktur. In der Ortschaft Mehrum, Standort des Industriegebietes „Ackerköpfe“, wurde von den Städten Braunschweig, Hannover und der Preußen Elektra ein Gemeinschaftskraftwerk mit 700 MW errichtet. Die Gemeinde ist über die Bundesstraße 65 (Peine – Hannover), B 494 (Hildesheim – Peine) sowie über den Mittellandkanal, der das Gemeindegebiet durchfließt und unmittelbar an das Industriegebiet „Ackerköpfe“ angrenzt sowie die nahen Autobahnanbindungen Hämelerwald (A 2) und Hildesheim-Drispenstedt (A 7), nahezu optimal an das überregionale Verkehrsnetz angeschlossen. Zusätzlich sorgt das Konzept des öffentlichen Personennahverkehrs für eine kostengünstige Anbindung beispielsweise zum Großraumtarif nach Hannover. Ein modernes Schul-, Sport- und Kulturzentrum umfasst Real- und Hauptschule sowie Mehrzweck-, Sport- und Schwimmhalle, Bücherei und Heimatstube. Die Grundschule Hohenhameln/Clauen, Kindergärten in Bierbergen, Clauen, Hohenhameln, Equord und demnächst auch in Mehrum sowie eine weitere Sporthalle in Mehrum tragen zur guten Infrastruktur bei. Großzügige Freisportanlagen, ein in die Landschaft eingebettetes Naturfreibad, ein modernes Hallenwarmbad mit einer Temperatur von ständig 30° und eine große Reitsporthalle mit weitläufigem Gelände erhöhen den Wohn- und Freizeitwert. Reizvolle Wohnanlagen ermöglichen einen herrlichen Blick auf die Ausläufer der Harzberge. Zudem sind die Naherholungsgebiete Harz und Heide bequem in einer 40-minütigen Autofahrt zu erreichen. Sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und zahlreiche Dienstleistungsunternehmen komplettieren die Lebensqualität in der Gemeinde Hohenhameln.

Rindenmulch Holzhackschnitzel Feinkompost Humusboden Ackerköpfe 19 31249 Hohenhameln / Mehrum Telefon: 0 51 28 / 942 00 Öffnungszeiten: Mo. bis Di. und Do. bis Fr. 8.00 bis 16.00 Uhr Mi. 8.00 bis 17.00 Uhr Sa. 8.00 bis 12.00 Uhr Kanal- und Rohrreinigung · Kanal-TV Öl- und Fettabscheider · Ölunfall und Ölschadenbeseitigung · Tankreinigung Hausanschlüsse: Druckprüfung – Sanierung Hoher Weg 18 31249 Hohenhameln Tel. 05128/40 34 24 Münchewiese 8 31137 Hildesheim Tel. 05121/2 80 67 40 www.kanalservice-hildesheim.com info@kanalreinigung-thon.de

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!