Aufrufe
vor 13 Monaten

Der Diekholzener 26.03.20

  • Text
  • Diekholzen
  • Hildesheim
  • Telefon
  • Gemeinde
  • Appelt
  • Diekholzener
  • April
  • Hildesheimer
  • Kinder
  • Menschen
Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Diekholzen

gp_klima_70x40_4c_az_fin.indd 1 04.08.16 17:13 6 Der Diekholzener 26. März 2020 3.000 Euro für starke Kinder und Jugendliche in der Region Hildesheim: Doppelkopfspieler unterstützen den Verein Wildrose Sozialverband-Ortsgruppe Söhre zog Bilanz: Vorstand im Amt bestätigt Hildesheim. Einmal im Jahr treffen sich Doppelkopfspieler zu einem Wohltätigkeitsturnier in der Panorama Lounge. Schirmherr ist der ehemalige Landrat Reiner Wegner. Neben einer zünftigen Vesper und Hildesheimer Bier werden die Karten immer wieder neu gemischt. In diesem Jahr ist Jens Lütge aus Kemme der Sieger, der den vom Hildesheimer Metallkünstler Peter Schmitz gestalteten „Doppelkopf“-Ehrenpreis vom Landrat a. D. aus Detfurth entgegennahm. Am Abend konnten die Veranstalter Uwe Steinhäuser aus Diekholzen, Hans-Jürgen Potratz aus Hildesheim und Friedhelm Hallmann aus Kemme mit dem Spendenergebnis zufrieden sein. 3.000 Euro wurden für die Präventionsarbeit des Vereins Wildrose – Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt gespendet. Angelika Klein aus Holle ist die Vorsitzende und berichtete bei der Spendenübergabe über die Arbeit des Vereins, der im Jahr 2002 gegründet worden ist. Ziel der Arbeit von Wildrose ist es sexuelle Gewalt zu verhindern, eine möglichst frühzeitige Intervention zum Schutz Betroffener anzubieten und/oder Hilfestellung bei der Verarbeitung und Bewältigung erlittener sexueller Gewalterfahrungen zu geben. Für Kinder und Jugendliche werden Präventionsveranstaltungen in Schulen und Kindergärten, bei öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe zum Thema sexuelle Gewalt angeboten. Besonders für Fachkräfte gibt es Informationen und Fortbildungen zu dem Thema. Fachberatungen für Schulen, Kitas und Sportvereine sind auf Anfrage möglich. Diese können sich einfach an die Beratungsstelle in Hildesheim wenden. Beratungszeiten gibt es auch in Alfeld, Bad Salzdetfurth, Elze und Sarstedt. Angelika Klein bedankte sich für diese Unterstützung beim Organisationsteam, dem Schirmherren und beim Preisträger: „Wir sind auf finanzielle Unterstützung angewiesen und können als kleiner von rund 30 Vereinsmitgliedern getragenem Verein jeden Euro dringend gebrauchen.“ Hans-Theo Wiechens Söhre (r). Der SoVD-Ortsgruppe Söhre hat seine Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes durchgeführt. Nach Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden wurde der Verstorbenen des letzten Jahres gedacht. Als Gast konnte der Vorsitzende vom Kreisverband Herr Hebner, begrüßt werden. Er überbrachte die Grüße vom Kreisverband Hildesheim/Alfeld und berichtete über einige Neuerungen im neuen Jahr, u. a. über die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge. Außerdem zeigte er sich sehr erfreut über die vielen Aktionen der Ortsgruppe Söhre. Es folgte der Bericht des Schatzmeisters, der von Annette Schröder vertreten wurde, da Herr Vergenz an der Versammlung nicht teilnehmen konnte. Der 1. Vorsitzende berichtete über das vergangene Jahr und über die geplanten Aktionen in diesem Jahr. Danach wurden die Ehrungen für 10- bzw. 25-jährige Mitgliedschaft an einige Mitglieder übergeben. Anschließend fanden die Neuwahlen statt. Der bisherige Vorstand wurde einstimmig wieder gewählt, es hatten sich auch alle bisherigen Mitglieder des Vorstandes zur Wiederwahl gestellt. Er setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Dieter Droste, 2. Vorsitzende Tanja Krause, Schatzmeister Günter Vergenz, Schriftführerin Margitta Kalweit und die Revisoren Annette Schröder, Hubert Hoppe und Christian Schindler, sowie die Beisitzer, Anja Ludewig, Petra Ludewig und Franz Wunram. Nach Beendigung der Versammlung ging es zum gemütlichen Teil über und es wurde ein warmes Essen gereicht. Alle waren sich einig, es war wieder eine gelungene Veranstaltung. Margitta Kalweit Immer gut beraten! Ihr Anzeigenberater für die Gemeinde Diekholzen: Julian Nussel Tel. 0 51 29 / 97 16 -15 julian.nussel@gleitz-online.de Heimatblatt Klimawandel stoppen www.greenpeace.de/zukunft-ohne-braunkohle Orientierungslauf-Sparte des SV Hildesia Diekholzen: Nationalläufer und Landeskader trainieren in Diekholzen Diekholzen (r). Schon eine gute Tradition ist das jährliche Landeskader-Trainingslager im Raum Hildesheim. In diesem Jahr gab es sehr große Resonanz am Wochenende vom 21. bis 23. Februar und prominente Teilnehmer. Ann-Charlotte Spangenberg aus Hann.- Münden sowie Ole Hennseler aus Seesen, beide Bundeskaderathleten, mischten sich unter die Teilnehmer. Trainingsstart war am Freitag abend mit einem Nacht- Sprint-OL im Südwaldviertel Diekholzen. Eine schöne OL- Karte, vorbereitet von Maren Strauß, diente Nilas Stamer als Grundlage für kräftezehrende Bahnen mit ein paar Routenentscheidungen. Hier hatten zwei der Diekholzener Landeskader die Möglichkeit sich in die organisatorische Arbeit einzubringen. Was ihnen sehr gut gelungen ist. Der Samstag startet immer mit einem frühen Warmup- Läufchen. Danach folgte ein Technik-Training und mittags der traditionelle OL auf dem Marienburgberg. Das Wetter war den über 70 Teilnehmern hold, so dass viele nach dem Lauf zufrieden bei Familie Schiebener Muffins aßen. Das legendäre Raclette-Essen am Samstagabend musste durch die hohe Teilnehmerzahl sogar in zwei Schichten ausgetragen werden. Der Sonntag bot dann ein anderes Bild. Es regnete in Strömen, so dass der Vielposten- OL auf andere Weise fordernd war. Trotzdem waren die Teilnehmerzahlen ungebrochen. Allerdings zog es viele nach dem Lauf schnell nach Hause. Der Landesjugend Fachwart für Orientierungslauf, Christoph Hofmeister, zeigte sich sichtlich zufrieden mit der Motivation seiner Teilnehmer. Weiter geht es für den Landeskader in der Woche vor Ostern nach Dänemark wo auch viele Diekholzener vom SV Hildesia anzutreffen sein werden. Sandra Marcao GLEITZ Gemeindeblätter www.gleitz-online.de

26. März 2020 Der Diekholzener 7 Aus der Geschäftswelt … Sparkasse ist weiter für ihre Kunden da: Seit dem 19. März 2020 mit geänderten Servicezeiten Hildesheim/Goslar/Peine (r). Die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine setzt alles daran, Kunden und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zu schützen. Gleichzeitig soll die Versorgung der Menschen in der Region mit Bankdienstleistungen gewährleistet bleiben. „Wir sind und bleiben weiterhin für unsere Kunden da“, sagt Sparkassensprecherin Elke Brandes. Um Kunden und Mitarbeiter zu schützen, mussten die reinen Servicezeiten bei der Sparkasse seit Donnerstag, 19. März 2020, reduziert werden. Die nun geltenden Servicezeiten für die Geschäftsstellen sind online unter www.sparkasse-hgp.de/ naehe einzusehen. Diese Regelungen gelten bis auf Weiteres. Unverändert davon bleibt die Beratungszeit bestehen; also die Zeit, in der Kundenberatungen stattfinden. Für die Zeit zwischen 8 und 20 Uhr können Beratungstermine vereinbart werden. Diese Beratungen finden derzeit in erster Linie telefonisch statt. Aber auch persönliche Termine sind möglich. „Es ist uns ein ganz besonderes Anliegen, gerade in dieser Zeit unseren Kunden bei Fragen rund um die Finanzen zur Seite zu stehen“, betont Brandes. Die SB-Bereiche der Sparkasse stehen weiterhin wie gewohnt zur Verfügung. Die Sparkasse betont, dass Zahlungsverkehr, Online-Banking und die Versorgung mit Bargeld umfassend sichergestellt sind. Sparkassenkunden werden gebeten, in Zeiten von Corona vor allem die mobilen und digitalen Kontaktwege zu nutzen. Dafür bietet die Sparkasse vielfältige Möglichkeiten: „Unsere zahlreichen mobilen und digitalen Zugangswege sind gerade in Corona-Zeiten eine besonders wertvolle Unterstützung“, sagt Elke Brandes abschließend. Geänderte Servicezeiten Der Coronavirus breitet sich weiter aus. Darum empfehlen wir Ihnen, verstärkt unsere mobilen und digitalen Kontaktwege von zu Hause aus zu nutzen. Um Sie und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, haben wir unsere Servicezeiten geändert. Hier können sich auch kurzfristig Änderungen ergeben. Eine aktuelle Übersicht finden Sie jederzeit unter: www.sparkasse-hgp.de Wir beraten Sie natürlich auch weiterhin – in erster Linie telefonisch. Bleiben Sie gesund! Bitte beachten Sie die bekannten Hygienemaßnahmen. Sie schützen damit sich und andere. Algermissen: Di + Do: 09.00 – 12.00 Di: 14.00 – 16.00 • Do: 16.00 – 18.00 Baddeckenstedt: Di + Do: 09.00 – 12.00 Di: 16.00 – 18.00 • Do: 14.00 – 16.00 Diekholzen: Di + Do: 09.00 – 12.00 Di + Do: 16.00 – 18.00 Giesen: Di + Do: 09.00 – 12.00 Di: 14.00 – 16.00 • Do: 16.00 – 18.00 Harsum: Mo + Di + Do: 9.00 – 12.00 Di + Do: 14.00 – 18.00 Hoheneggelsen: Di + Do: 09.00 – 12.00 Mo: 14.00 – 16.00 • Di: 14.00 – 16.00 Holle: Mo + Fr: 09.00 – 12.00 Di: 14.00 – 16.00 • Do: 16.00 – 18.00 Ottbergen: Di + Do: 09.00 – 12.00 Di: 14.00 – 16.00 • Do: 16.00 – 18.00 Stand: 19. März 2020 Förderverein der DPSG Diekholzen: Besuch der MusicShow Scotland mit Backstage Vor der MusicShow Kulisse „The Castle“ in der TUI-Arena Hannover. Diekholzen (r). Seit vielen Jahren gastiert die MusicShow Scotland in der TUI-Arena und regelmäßig besuchen Abordnungen des Fördervereins und der Pfadfinder diese Veranstaltung. Am 29. Februar, besuchte wieder eine größere Gruppe diese besondere und einmalige Show mit „Pipe&Drums“. Aufgrund einer Konzeptänderung der MusicShow, war es das vorerst letzte Konzert in Hannover. Seit vielen Jahren bestehen zwischen dem MusicShow-Management und der Hildesheimer Alba-Pipe- Band sehr gute freundschaftliche Kontakte. Mit einem über dreistündigem Programm war es wieder eine sehr abwechslungsreiche Veranstaltung mit einem vielfältigen Musikspektrum, bestehend aus „Pipe&Drums“, Irish Folk sowie neu interpretierten Musikstücken und Tanzeinlagen. Kurzum, es war für jeden etwas dabei. Bei einem kurzen Backstage- Besuch überreichte der 1. Vorsitzende des Fördervereins Christoph Glados der Leitung der MusicShow zum Abschied einen Präsentkorb mit regionalen Spezialitäten, danach traten alle zufrieden die Heimreise an. Zur Erinnerung im Mai 2015 veranstaltete die MusicShow zwei unvergessene und einmalige Konzerte zur Unterstützung des Bauprojekts „Schwedenhaus“ in Hildesheim (damals noch Sparkassen-Arena). Bernd Sporleder Backstage, Übergabe eines Präsentkorbes mit regionalen Spezialitäten an die Leitung der MusicShow. Fotos: G. Höweling STEIN GRABMALGESTALTUNG NATÜRLICH UND EWIG HILDESHEIM | ALBERT-EINSTEIN-STR. 10 TEL. 0 51 21 - 13 25 93 | KONTAKT@STEINWOLF.DE Alexander Ludewig Fliesen-, Platten- und Mosaikleger Heinrich-Heine-Str. 10 31199 Diekholzen Telefon: 05121 9189651 Mobil: 0179 4841596 ludewig_fliesenverlegung@gmx.de Marco Gleitz Zankenburg 10 31174 Schellerten HEIZUNG LüftUNG SaNItär SoLar Telefon (0 51 23) 4 09 05 50 Fax (0 51 23) 4 09 70 39 SHK-Gleitz@web.de • Steuerberatung für Unternehmen u. Privatpersonen • Jahresabschlüsse • Steuererklärungen • Vertretung vor Finanzbehörden • Finanz- und Lohnbuchhaltung • betriebswirtschaftliche Beratung • Existenzgründungsberatung Aus aktuellem Anlass Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde unseres Verlages, auch an uns geht die Corona-Krise nicht spurlos vorbei. Aus diesem Grund sind einige Maßnahmen erforderlich, über die wir Sie gern informieren möchten. Da sich die Situation nahezu stündlich ändern kann, empfehlen wir bei Interesse hin und wieder einen Blick auf unsere Homepage unter www.gleitz-online.de. Erscheinungstermin der nächsten Ausgabe Im April wird die Ausgabe des Diekholzeners um eine Woche nach hinten verschoben. Diese erscheint nun am Donnerstag, den 30. April. Redaktioneller Einsendeschluss ist am Dienstag, den 21. April um 12.00 Uhr. Anzeigen können bis Mittwoch, den 22. April um 12.00 Uhr aufgegeben werden. Büros für Publikumsverkehr geschlossen Für persönliche Besuche sind unsere Büros in Hoheneggelsen und Ilsede bis auf Weiteres nicht mehr geöffnet. Per Mail, Post und Telefon (Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr) sind wir aber weiterhin zu erreichen. Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit und einen freundlichen, menschlichen Umgang miteinander! Ihr Team des Gleitz Verlages Hauptstraße 88 • 31185 Söhlde OT Hoheneggelsen Tel. 05129 9716-0 • Fax 05129 9716-10 Mail: info@gleitz-online.de Internet www.gleitz-online.de ANDREA GROTIAN STEUERBERATERIN Marienburger Straße 9 · 31199 Diekholzen Tel. 05121 / 2055-0 · Fax 05121 / 2055-99 mobil: 0176 / 32573459 info@andrea-grotian.de · www.andrea-grotian.de DENIS DENIS DENIS Bestattungen Bestattungen seit 1982 seit 1982 Bestattungen seit 1982 mitfühlend persönlich würdevoll mitfühlend persönlich würdevoll mitfühlend persönlich würdevoll Schützenstraße 48 Schützenstraße 31139 48 Diekholzen 31139 Diekholzen Tel.: Schützenstraße 0 51 21 / 26 3848 43 Tel.: 0 51 2131139 / 26 38 Diekholzen 43 Tel.: 0 51 21 / 26 38 43 Hilft. brot-fuer-die-welt.de/wasser Hilft weiter.

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!