Aufrufe
vor 11 Monaten

Giesener Gemeindebote 30.04.20

  • Text
  • Helios
  • Emmerke
  • Hasede
  • Gemeinde
  • April
  • Kinder
  • Zeit
  • Patienten
  • Hildesheim
  • Giesen
Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Giesen

– Anzeige – Helios

– Anzeige – Helios Klinikum Hildesheim Wir machen uns für Ihre Gesundheit stark! www.helios-gesundheit.de/hildesheim Kontaktlos verbunden – Digitaler Service im Helios Klinikum Hildesheim — Der digitale Service gewinnt in diesen herausfordernden Zeiten mehr und mehr an Bedeutung. Am Helios Klinikum Hildesheim gibt es verschiedene Angebote und Möglichkeiten, um diesem Bedarf gerecht zu werden. Seit Anfang 2020 werden die Patientenzimmer im Helios Klinikum Hildesheim nach und nach mit Patienten-Tablets bestückt. Die Geräte dienen zum einen ganz klassisch als Fernseher, Radio und Zeitung, haben freien Zugriff aufs Internet und zahlreiche weitere nützliche Funktionen, die den Alltag im Krankenhaus erleichtern – sowohl für Patienten als auch für Mitarbeiter. Zum anderen reicht das digitale Angebot der Geräte weit über reines Entertainment hinaus: Patienten können auf ihrem Tablet beispielsweise die ‚Digitale Klingel‛ auswählen, um – anders als bei der herkömmlichen Notrufklingel – ihren Ruf direkt über ein Menü zu präzisieren. Auf diese Weise können Patienten, die nicht aufstehen dürfen, ein Glas Wasser oder eine Tasse Kaffee bestellen. Vor allem können sie so auch direkt mitteilen, wenn sie Schmerzen (mit konkreter Skala) haben. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden dadurch, dass sie einen Weg in das Zimmer des Patienten sparen, nicht nur entlastet; dieser Vorgang hilft auch im Hinblick auf die aktuelle Situation dabei, direkte Patientenkontakte zu reduzieren. In dieser Zeit, in der Distanz zu einem Ausdruck von Fürsorge geworden ist, ist das ein wichtiger Aspekt der Patienten-Tablets. Kontaktlos verbunden Die Geräte helfen dabei, Patienten und ihre Angehörigen miteinander zu verbinden. Sie sind mit einer Frontkamera ausgestattet und haben Anwendungen zur Videotelefonie vorinstalliert. So können Patienten auch ohne eigenes Equipment visuellen Kontakt mit Familie und Freunden halten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Stationen unterstützen die Patienten dabei, das Angebot wahrzunehmen, denn durch die digitalen Besuche kann die fehlende persönliche Nähe zu Familie und Freunden zumindest teilweise ersetzt werden. Im Hinblick auf die aktuellen Besuchseinschränkungen war es Klinikgeschäftsführer Sascha Kucera wichtig, das Ausrollen der Geräte zu beschleunigen. Er erklärt: „Wir tun alles, um unseren Patienten den Aufenthalt in unserem Krankenhaus so angenehm wie möglich zu gestalten. Derzeit ist das etwas schwieriger, deshalb müssen wir neue Wege finden, um uns kontaktlos miteinander zu verbinden.‟ Überall im Einsatz Die Hardware und vor allem die notwendige Software kommen direkt aus Hildesheim von der Firma ondamedia, die mit ihrem Produkt in anderen Ländern bereits erfolgreich ist. Technik und Einsatzmöglichkeiten im Helios Klinikum entwickeln sich stetig weiter. Neu ist unter anderem der LECKERIA Onlineshop, in dem Patienten über ihr Tablet kleine Snacks, wie belegte Brötchen und Süßigkeiten aus dem hauseigenen Kiosk und der Cafeteria direkt zu sich bestellen können. Das Tablet ist vielseitig einsetzbar und bietet viele Vorteile auf verschiedenen Ebenen der Patientenversorgung. Man muss auch nicht mehr zwingend ein eigenes Laptop oder Tablet mit in die Klinik bringen. Gerade für viele jüngere Patienten dürfte es interessant sein, dass Streamingdienste wie Netflix, Spotify und Amazon Prime mit den eigenen Accounts über das Tablet genutzt werden können. Es gibt mittlerweile sogar erste Erklär-Videos, die es dem Patienten ermöglichen, sich bestimmte Ausführungen, beispielsweise über einen geplanten Eingriff oder ein Krankheitsbild, von einem Arzt der Klinik wiederholt anzuschauen. Das Tablet soll auch dazu dienen, den Patienten gezielt Informationen zu geben. In naher Zukunft soll dies über bestimmte PopUps erfolgen, die sie zum Beispiel an physiotherapeutische Übungen erinnern, die sie selbst ausführen können. Das unterstützt das Pflegepersonal bei der Behandlung und den Patienten in seiner Genesungsphase. Es hilft dem Patienten weiterhin, sich im Krankenhaus zu orientieren. In der integrierten ‚Navigation‛ gibt man einfach Start Neuer Ausbildungskurs am Bildungszentrum startet online Zurzeit darf auch im Helios Bildungszentrum Hildesheim kein Präsenzunterricht stattfinden. Direkter Praxiseinsatz ist allerdings auch keine Alternative. „Wir halten es nicht für zielführend, unsere neuen Auszubildenden nach kurzer Einweisung in Zeiten von COVID-19 zum Dienst auf Station zu schicken‟, erklärt Lehrkraft Manuel Herburger, der zusammen mit seinem Kollegen Christoph Glasmeyer den neuen Ausbildungskurs zu Pflegefachfrau und –mann leitet. „Unsere Schülerinnen und Schüler sollen erst ausreichend Wissen über Hygiene und Infektionswege erwerben, bevor sie mit entsprechenden Patienten in Kontakt kommen. Wir starten deshalb mit Fernunterricht, kommunizieren über Mails und Telefon und nutzen vor allem die Helios-Lernbar.‟ In der können sämtliche Dateien sowohl von Lehrkräften als auch von Schülerinnen und Schülern hochgeladen und ausgetauscht werden. Es werden neben Power-Point-Präsentationen und PDF-Dateien auch Online-Seminare und Lernvideos eingestellt. Außerdem kann man über die Plattform miteinander kommunizieren. Dieses Online-Angebot gibt es bei Helios schon seit einigen Jahren. „Wir sind froh, dass wir die Möglichkeit haben, unsere Auszubildenden auf diesem Weg online zu betreuen bis die Berufsfachschulen wieder Präsenzunterricht anbieten dürfen‟, so Glasmeyer. und Ziel ein, dann generiert das System eine passende Route und zeigt dabei immer den eigenen Standort an. Auf diese Weise kann man sich jederzeit selbstständig und zielsicher durch die Klinik bewegen, und so – wenn möglich – beispielsweise selbstständig zu Untersuchungen gehen. Im virtuellen Wartezimmer In der Psychoonkologie des Helios Klinikums können ambulante Gesprächstermine seit kurzem in einer Videosprechstunde wahrgenommen werden. Der Service wird von Psychologin Christine Kleinlein in erster Linie für Patienten angeboten, die auch nach ihrer Entlassung noch Betreuung benötigen, aber in dieser besonderen Zeit nicht in die Klinik kommen möchten: „Die aktuelle Situation stellt uns vor viele Herausforderungen und Patienten, die an Krebs erkrankt sind, gehören zur Risikogruppe. Daher ist die Angst vor Ansteckung mit COVID-19 natürlich allgegenwärtig. Wenn diese Patienten Wege vermeiden können, wollen wir sie dabei unterstützen‟, erklärt Kleinlein. Termine werden über die Onlineplattform Patientus vereinbart. Um den Service zu nutzen, braucht der Patient nur eine E-Mailadresse, Zugriff auf einen PC, ein Notebook oder ein Smartphone und natürlich eine Kamera und ein Mikrofon. Das Portal selbst benötigt lediglich den Namen und die E-Mailadresse der Teilnehmer, danach kann sich der Patient mit einer TAN- Nummer einloggen und landet im virtuellen Wartezimmer, bis er ‚aufgerufen‛ wird. Veranstaltungen im Mai Bis auf weiteres werden alle Veranstaltungen im Helios Klinikum Hildesheim wie das Patientenforum, Klassik im Klinikum und der Infoabend „Rund um die Geburt‟ ausgesetzt bzw. auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Gleiches gilt auch für die Kurse in der Elternschule. Über mögliche Nachholtermine informieren wir Sie rechtzeitig.

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!