Aufrufe
vor 6 Monaten

Gleitz Themenjournal 11/2020 – Ausgabe Hildesheim

  • Text
  • Bewegung
  • Bernward
  • Praxis
  • Wintergarten
  • Genau
  • Themenjournal
  • Menschen
  • Gleitz
  • Gesundheit
  • Hildesheim
Dienstleister und Angebote für die Region Hildesheim

RUND UMS HAUS GLEITZ

RUND UMS HAUS GLEITZ Themenjournal okayglas Kunststofffenster, -türen Glasdächer Wintergärten Ganzglasduschen , -türen okayglas GmbH • Martin-Luther-Str. 34 • 31137 Hildesheim Telefon (0 51 21) 5 50 11 • Fax (0 51 21) 5 66 05 LOHMANN Rohr- und Kanalreinigung Ihr Fachmann für: Erd- und Tiefbau ·Rohrleitungsbau Rohr- und Kanalsanierung Vermietung vonBautrockner Am Stokenberg8·31185 Söhlde Tel. 05129/50342 44·Mobil: 0157 /36382100 Erste Hilfe. brot-fuer-die-welt.de/selbsthilfe Selbsthilfe. Glaserei seit 1988 Hier müssen Bauherren genau hinsehen Neue Studie: Mindestanforderungen für Baubeschreibungen sind oft unvollständig (djd). Wer den Bau eines Eigenheims in Auftrag gibt, der geht davon aus, dass er am Ende genau das bekommt, was er mit dem beauftragten Bauunternehmen vereinbart hat. Um dies abzusichern, hat der Gesetzgeber Mindestanforderungen an die Bau- und Leistungsbeschreibung gestellt, die ein wichtiger Bestandteil des Bauvertrags ist. Laut einer aktuellen Studie des Instituts für Bauforschung e. V. im Auftrag des Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB) können sich Bauherren darauf aber nicht blind verlassen. Nur ein Drittel der Leistungsbeschreibungen für Neubauten sind überwiegend korrekt Ein unabhängiger Bauherrenberater kann überprüfen, ob die Bau- und Leistungsbeschreibung im Bauvertrag umfassend und vollständig ist. Florian Becker, Geschäftsführer des Verbraucherschutzvereins BSB, berichtet: „Nur in einem Drittel der untersuchten Baubeschreibungen sind die Leistungsbereiche überwiegend korrekt beschrieben und entsprechen den geltenden Anforderungen.“ Ein Drittel der bewerteten Bereiche entspreche nicht den geltenden Mindestanforderungen. Becker nennt Beispiele für mangelhaft ausgeführte formale Angaben zu den Gebäudedaten: nicht ausreichend definierte Beschreibungen der Wohnfläche oder Angaben zu den Gebäudeabmessungen sowie fehlende Grundrisse, Schnitte oder Ansichten des geplanten Baus. Häufig fehlen auch Angaben zum Lüftungskonzept, das bei luftdichten Niedrigenergiehäusern essenziell ist, um Folgemängel wie die Bildung von Schimmel zu verhindern. Unvollständig oder uneindeutig beschrieben sind in vielen Fällen weitere Leistungsbereiche wie die Baustelleneinrichtung oder die Entwässerungsgenehmigung. Hier können dem Bauherrn unvorhergesehene Zusatzkosten drohen. Unabhängige Vertragsprüfung gibt mehr Sicherheit Foto: djd/Bauherren-Schutzbund „Trotz der Defizite hat sich das Gesamtergebnis im Vergleich zu unserer Untersuchung aus dem Jahr 2016 leicht verbessert“, erläutert BSB-Geschäftsführer Florian Becker. Da es für den Baulaien schwierig ist, die Vollständigkeit von Bauvertrag und Leistungsbeschreibung abschließend zu beurteilen, rät Becker zu unabhängiger Beratung: „Wer vor dem Bau auf Nummer sicher gehen will, lässt den gesamten Bauvertrag inklusive der Baubeschreibung, der Leistungs- und Nachtragsangebote und der AGB des Hausanbieters vor der Unterschrift von einem unabhängigen Fachanwalt und Sachverständigen prüfen.“ Auf seiner Website www.bsb-ev.de veröffentlicht der Verbraucherschutzverein die Kontaktdaten von Vertrauensanwälten und unabhängigen Bauherrenberatern in ganz Deutschland sowie eine Vielzahl weitere Informationen rund ums Bauen und Modernisieren.

Seite 7 RUND UMS HAUS „Klo ist keine Mülltonne“ gilt nicht nur am Welttoilettentag Zum Welttoilettentag (19. November) ANZEIGE Fotos: Wasserverband Peine Teures Ärgernis Feuchttücher sie wickeln sich auf und beschädigen Pumpen. Genauso wie Medikamente, Öle und Speisereste gehören Feuchttücher in den Restmüll, nicht in die Toilette. Manches kommt noch auf den Kläranlagen an, was dort nicht hinein gehört das muss aufwendig entfernt werden. Man betätigt die Spülung, und schon ist das Abwasser weg. Wie viel Arbeit dahinter steckt, merkt man meist erst, wenn es nicht reibungslos geht. Gut ausgebildete Fachkräfte sorgen in Deutschland rund um die Uhr für die sichere Ableitung und umweltschonende Reinigung des Abwassers aus den Haushalten. Die Pflege des Abwassersystems fängt schon bei der eigenen Toilette an. Viel zu oft wird sie aber noch als zweite Mülltonne zweckentfremdet das kann die eigene Hausanlage schädigen: Spitze Gegenstände gehören dort genauso wenig hinein wie Binden, Windeln und Q-Tipps und Co., um Rohrschäden oder Verstopfungen zu vermeiden. Besondere Probleme bereiten die falsch entsorgten Feuchttücher: Sie verbinden sich zu langen Strängen und verstopfen Pumpen. Über den Klassiker Speisereste freuen sich die Ratten. Fette und Öle gehören, in entsprechenden Gefäßen gesammelt, in den Restmüll. Tabu in der Toilette sind auch Farben, Lacke oder Batterien hier können die Inhaltsstoffe die Umwelt vergiften. Und last but not least gehören aus diesem Grund natürlich auch Medikamente auf gar keinen Fall nicht in die Toilette oder den Abfluss. Nicht nur zum Welttoilettentag: Unsere Fachkräfte arbeiten zum Wohl von Mensch & Natur! Trinkwasserversorgung und Abwasserreinigung Tel. +49 5171 956-0 ww.wvp-online.de

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!