Aufrufe
vor 7 Monaten

Glück Auf Lengede 30.07.20

  • Text
  • Peine
  • Baas
  • Schule
  • Lafferde
  • Veranstaltungen
  • Meier
  • Ilsede
  • Gemeinde
  • Telefon
  • Lengede
Mitteilungs- und Informationsblatt in der Gemeinde Lengede

2 30. Juli 2020 30 %

2 30. Juli 2020 30 % Steinmetz- und Bildhauermeister, staatlich geprüfter Techniker IESECK E NATURS T EIN G• Grabmale • Küchenarbeitsplatten • Fensterbänke • Treppen / Podeste • Fliesen / Fußboden • Wandverkleidung Sandstein · Granit · Marmor · Kunststein • Granitbrunnen • Platten • Bänke • Dekoartikel • Skulpturen • Uhren u.v.m. Tel. 053 44 / 80 2933 · Fax 0 5344 / 80 29 35 Steigerweg 1 a · 38268 Lengede · www.giesecke-naturstein.de Gemeinde Lengede stellt Kleinbus zur Verfügung / Infos über Konditionen im Bürgerbüro: Car-Sharing für mehr Mobilität Bürgermeisterin Maren Wegener (von rechts) freut sich mit ihren Vertretern Ulrich Jablonka und Hans Grünhagen über den neuen mobilen Service für Lengede. Lengede. Die Gemeinde Lengede stellte bisher den örtlichen Sportvereinen, der Feuerwehr und dem Jugendzentrum die bekannten gemeindeeigenen Kleinbusse für Fahrten zu Veranstaltungen am Wochenende bereit. Durch den Einsatz beim Bauhof, dem Alter der Fahrzeuge und dem hohen Kilometerstand wurden sie reparaturanfällig und es kam wiederholt zu Ausfällen. Jetzt bietet die Gemeinde eine kostengünstige und verlässliche Alternative an, denn mit einer Vermietungsfirma wurde ein Car-Sharing-Projekt vereinbart. Lengede ist damit erneut Vorreiter, da es die erste derartige Kooperation in der Region Braunschweig/Hildesheim ist. Die in dem Bereich erfahrene Firma aus Bayern betreut bundesweit aktuell 30 Kommunen mit 60 Fahrzeugen. Auch die Nachbargemeinden Ilsede, Söhlde und Hohenhameln haben bereits Interesse an einem solchen Vorhaben signalisiert. In Lengede mussten rund 20 bis 30 Sponsoren geworben werden, um mit Fahrzeugwerbung zur Finanzierung beizutragen. So treten vom örtlichen Einzelhandel über Banken, Dienstleistungen, Autohaus, Handwerk bis zu Bau- und Technik-Unternehmen, insgesamt 21 Firmen als Sponsoren und Werbeträger auf. Der 9-Sitzer-Kleinbus kann von Vereinen oder privaten Kunden nach einer Online-Registrierung und Führerscheinsichtung bei der Gemeinde durch eine App gemietet werden. Die Abrechnung, Wartung, Reinigung und Reparatur erfolgt komplett über das Mietunternehmen. Informationen über die Konditionen sind beim Bürgerbüro im Rathaus zu erhalten. Text und Foto: Michael Kramer Zur Verstärkung suchen wir eine Pflegefachkraft (m/w/d), bieten u.a. tarifangelehnte Bezahlung. Ambulante Krankenpflege Inhaberin und Pflegedienstleitung: Marion Puchmüller Marienburgerstr. 18 · 31185 Söhlde / Nettlingen Tel. 0 51 23 / 40 80 41 E-Mail: info@pflege-kohrs.de · Internet: www.pflege-kohrs.de Marco Gleitz Kohrs Ihr Fahrzeug in besten Servicehänden: 31246 Ilsede-Groß Lafferde, Wörlkamp 5 Gute Pfege ist kein Geheimnis! Zankenburg 10 31174 Schellerten HEIZUNG LüftUNG SaNItär SoLar Telefon (0 51 23) 4 09 05 50 Fax (0 51 23) 4 09 70 39 SHK-Gleitz@web.de HU – Vorab – Check Plakette fällig? Wir checken Ihr Auto vorab kostenlos. 0,- € Telefon 05341 8988-0 info@autoludwigsz.de www.auto-ludwig-sz.de Auto-Ludwig Salzgitter GmbH Watenstedter Str.19-21 – 38239 SZ Senioren fuhren ins Kurbad Brückenau: Ein wunderschöner Urlaub trotz Corona Lengede (r). Trotz Corona- Krise begleitete Wilhelm Meier wie in jedem Jahr einige Senioren wieder zehn Tage in das Kurbad Brückenau. Wegen der gesundheitlichen Vorschriften haben sich alle älteren Teilnehmer diesmal persönlich im Hotel angemeldet. Trotz der strengen Hygieneregeln, konnten die Lengeder sowie einige Salzgitteraner einen schönen Urlaub genießen, denn die Sonne schien ununterbrochen. Wegen der Umbauarbeiten in der Wandelhalle fanden die Kurkonzerte dies Jahr im historischen Kursaalgebäude statt. Ein Ohrengenuss, mit täglich wechselnden Höhepunkten, den sich die Reisenden nicht entgehen ließen. Senioren-Willi hatte natürlich auch wieder Ausflüge organisiert. Zwei Halbtagstouren begeisterten die Teilnehmer. Eine Panoramafahrt führte entlang der Höhepunkte im hessischen Mittelgebirge und Einkehr im Thüringer Rhönhaus. Eine weitere Reise ging zum Hohenrodskopf und dem Vogelsberg, mit 763 Meter einer der höchsten Gipfel im Mittelgebirge, auf dem die herrliche Willi Meier fuhr mit einigen Senioren wieder nach Brückenau. Fernsicht genossen wurde. Ein Besuch im Hexenhaus sowie eine Fahrt zum Kreuzberg rundeten den Tag ab. Elegante Kuratmosphäre genossen die Senioren an zwei Kaffenachmittagen mit Sekt im schönen Hotelgarten ebenso wie ein Abendessen und der schon traditionellen Bowle. Mit „Willis“ großem Abschiedsabend und dem gemeinsam gesungenem Lied „Warum ist es in der Rhön so schön“, endete erneut die schöne Zeit der Senioren in Bad Brückenau. Eine schöne Reise mit viel Abwechslung und alles unter Einhaltung der aktuellen Vorschriften. „Alle Teilnehmer sind gesund wieder nach Hause gekommen“, teilte Meier mit und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „So Gott will, findet die nächste und 10. Reise im Juni 2021 statt“, versprach Senioren Willi. Text und Foto: Michael Kramer Angebot des Gymnasiums Groß Ilsede: Schnuppern der zweiten Fremdsprache mal anders Mitteilungs- und Informationsblatt in der Gemeinde Lengede Nächste Ausgabe: Do., 27.08.2020 Redaktioneller Einsendeschluss: Di, 18.08., 12 Uhr Anzeigenschluss: Mi., 19.08., 12 Uhr Impressum Auflage: Herausgeber: Geschäftsführer: Büro Hoheneggelsen: Anzeigenberatung: Qualität und Technik: Vertrieb: Rechnungswesen, Verwaltung: Druck: 6.590 Exemplare Monatlich kostenlos für alle Haushalte GLEITZ GmbH Karl-Heinz Gleitz Hauptstraße 88, 31185 Hoheneggelsen Tel.: 0 51 29 / 97 16 - 0, Fax: 97 16 - 10 E-Mail: info@gleitz-online.de Ines Gremmel, Werner Klaus, Julian Nussel, Nadja Schneider Leitung: Oliver Kroll Sandra Balzer, Elena Franke, Marion Glawion, Daria-Sue Göhr, Tomas Linz, Hannah Louisa Meißner Martina Claus und Birgit Hellmund, Büro Ilsede Tel.: 0 51 72 / 9 49 25 40 Else Pape-Gleitz, Gisela Günther, DRUCKHAUS WITTICH KG Industriestraße 9 – 11 36358 Herbstein Erscheinungsdaten und weitere Infos unter www.gleitz-online.de GLEITZ GmbH – Gemeindeblätter mit Format: Algermissener Gemeindebote, Der Diekholzener, Der Vechelder, Der Wendeburger, Glück Auf Lengede, Giesener Gemeindebote, Harsumer Rundschau, Hohenhamelner Kurier, Holler Nachrichten, Ilseder Nachrichten, Kehrwieder (Söhlde), Samtgemeindebote (Baddeckenstedt) und Schellerter Bote Ilsede/Lengede (r). In Coronazeiten konnte auch das Schnuppern für die zweite Fremdsprache Französisch, Latein und Spanisch nicht ganz wie gewohnt ablaufen. Um Distanz zu wahren und den engen Klassenräumen aus dem Weg zu gehen, wichen die Sprachenlehrerinnen mit dem Schnupperunterricht in die Spiegelhalle des Sportbereichs aus. Hier war genug Platz und alle Schnupperkinder der 5. Klassen bekamen eine Judomatte und einen kleinen Kasten, von wo aus sie gut und entspannt am Unterrichtsgeschehen teilnehmen konnten. „Das war Französischschnuppern mal ganz anders“, so Französischlehrerin Irene Mildner. „Wir konnten auch unsere Bewegungsspiele einbauen und durch die Größe des Raumes war das Engagement und der Aufforderungscharakter für die Schülerinnen und Schüler noch größer als im Klassenraum.“ Natürlich fand der Schnupperunterricht nur jeweils mit der Hälfte der Klasse statt, was auch zu einer größeren Intensität und Aufmerksamkeit beitrug. „Von uns aus könnten wir das Fremdsprachenschnuppern immer im Spiegelsaal machen“, da waren sich die Sprachenlehrerinnen einig.“ Das ist ein perfekter Einstieg für das Kennenlernen einer neuen Sprache.“ Vielleicht werden ja einige gute Ideen und Alternativen aus der Coronazeit für die Zeit danach übernommen. Irene Mildner In Erinnerung an meine Mutter Helga Günther geb. Heinemann * 18.4.1961 †Juni 2020 Dennis Günther Traueranschrift: Spitzwegstraße 3, 38106 Braunschweig Wir nehmen in aller Stille Abschied.

30. Juli 2020 3 Aufruf der Grünen-Ortsverband Fuhsetal / Gemeinsam für mehr Tier- und Pflanzenarten: Volksbegehren Artenvielfalt startet in Ilsede und Lengede Am Lengeder Rathaus trafen sich zum symbolischen Start Mitglieder aus Lengede (vorne von links): Lutz Güntzel, „Willi“ (Bogners Hund) und Andreas Bogner sowie hinten von links: Andrea Bode, Christina Bogner, Martin Schampera und Dr. Bernd Hauck. Ilsede/Lengede (r). „Gemeinsam für wieder mehr Tier- und Pflanzenarten – Jede Unterschrift zählt!“ Unter diesem Motto ist das landesweite Volksbegehren zur Artenvielfalt in Niedersachsen jetzt auch in Ilsede und Lengede gestartet. Der Startschuss fiel symbolisch vor den Rathäusern der beiden Fuhsetal-Gemeinden. Denn in die Rathäuser wandern nach und nach die Unterschriften für das Volksbegehren und von dort zur Landeswahlleiterin. „Das Ziel ist, das Artensterben bei Insekten, vielen anderen Tierund Pflanzenarten endlich wirksam zu stoppen. Die Menschen in Bayern haben es vorgemacht. Dort ist ein solches Volksbegehren inzwischen Gesetz geworden. Die gerade etwas schwierigen Bedingungen in Corona-Zeiten halten uns nicht davon ab. Denn Unterschriften lassen sich auch mit etwas Abstand sammeln“, erläutern Steffi Weigand und Manfred Plätzer aus Ilsede, beide im Vorstand Grünen-Ortsverbandes Fuhsetal. Andrea Bode und Lutz Güntzel von den Grünen Lengede ergänzen: „Es geht darum, dass nicht noch mehr Insekten, Vögel oder heimische Wildpflanzen aussterben. Ohne Bienen, Schmetterlinge, Blumenwiesen, ohne eine ausreichende Artenvielfalt funktioniert keine Landwirtschaft, werden Obstbäume nicht bestäubt, bleiben Waldböden nicht intakt, werden die Landschaft und die Tierwelt ärmer. Das erleben wir auch in unseren Gemeinden sehr konkret. Deshalb müssen wir jetzt aktiv werden.“ Chance für echte Bürgerbeteiligung Mittlerweile unterstützen rund 160 Organisationen das Volksbegehren, das der NABU (Naturschutzbund Deutschland), der Berufs- und Erwerbs- Imker-Bund und die Grünen Niedersachsen auf den Weg gebracht haben. Landesweit sind mindestens 610.000 Unterschriften notwendig. Dann muss der Landtag in Hannover sich mit dem Gesetzentwurf für mehr Artenvielfalt beschäftigten. Lehnt er es ab, gibt es eine direkte Volksabstimmung. „Wir Bürgerinnen und Bürger haben also eine echte Chance, etwas für mehr Artenvielfalt zu bewegen“, betont Manfred Plätzer. In der aktuellen Situation ist vieles anders: Peiner CDU Kreistagsfraktion tagte in Lengede Lengede (r). In der aktuellen Gesundheitssituation ist es nicht einfach für Versammlungen einen geeigneten Raum zu finden. Für die gebotenen Abstands- und Hygieneregeln sind größere Säle erforderlich. So geht es seit Monaten auch der CDU-Fraktion im Kreistag Peine. „Seit Jahrzehnten halten wir unsere Sitzungen im Peiner CDU- Haus ab, doch in diesen Wochen ist alles anders und wir wechseln die Orte“, berichtet Fraktionschef Michael Kramer. Er habe als stellvertretender Verbandsvorsitzender schon mehrfach die Versammlungen des Regionalverbands Großraum Braunschweig nach Lengede geholt und die Abgeordneten hätten gute Erfahrungen mit den Tagungsmöglichkeiten im Bürgersaal und den umgebenden Sitzungsräumen gemacht. So sei es kein Problem gewesen mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung, den Bürgersaal erneut zu nutzen. Mit Abstand tagte die CDU-Kreistagsfraktion im Lengeder Bürgersaal mit Stellvertreterin Christine Heuer (Edemissen), Vorsitzendem Michael Kramer, Gastgeberin Maren Wegener und Stellvertreter Arnim Plett (Peine). Bürgermeisterin Maren Wegener sprach zum Auftakt, der anschließend vertraulichen Fraktionssitzung, ein Grußwort und stellte die zahlreichen innerörtlichen Bauaktivitäten in Lengede vor. Lobend erwähnte sie die Investitionen des Landkreises Peine für den Schulstandort Lengede und hier besonders die moderne Ausstattung der Gesamtschule am Bodenstedter Weg. Die IGS Was soll das Volksbegehren konkret erreichen? Eine vielfältigere Landschaft mit mehr Blühflächen, Grasstreifen und anderen Biotopen; generell weniger Pestizide in der Landwirtschaft und gar keine in Schutzgebieten; mehr Ökolandbau; Vorrang für Natur- und Klimaschutz in den Wäldern, Schutz für Brutgebiete von Wiesenvögel und Erhalt von artenreichen Wiesen. Dafür braucht es klare Vorgaben und Regeln – und auch Entschädigungen dort, wo diese Vorgaben die bisherige Landwirtschaft im Interesse der Artenvielfalt einengen. Die Landesregierung hat unter dem Druck des Volksbegehrens ankündigt, zu mehr Artenschutz bereit zu sein. „Ankündigungen sind noch keine Taten. Deshalb braucht es das Volksbegehren“, erklärt Steffi Weigand. Jeder kann Unterschriften sammeln Es sollen Unterschriftenlisten in beiden Gemeinden überall dort ausgelegt werden, wo Geschäfte und andere Einrichtungen dazu bereit sind. Darüber hinaus sammeln viele privat Unterschriften. Wer Interesse an Unterschriftenlisten und Info-Material hat, kann sich wenden an den Ortsverband der Grünen Fuhsetal per E-Mail an: ov-fuhsetal@ gruene-peine.de. Manfred Plätzer wird am Standort der ehemaligen Realschule mit einer Millioneninvestition vom Kreis eine zweite Mensa erhalten. Deutlich bezog die Bürgermeisterin Stellung für den Erhalt des Klinikstandortes Peine und sagte die angemessene Beteiligung Lengedes am Rückkauf zu. Seit zwei Jahren ist die Zukunft des Peiner Krankenhauses ein Dauerthema im Kreis Peine und auch in der folgenden CDU- Sitzung ging es fast ausschließlich um dies Thema. Die Kreistagsabgeordneten haben sich im Lengeder Bürgersaal sehr wohl gefühlt. Text und Foto: CDU-Kreistagsfraktion Peine Hörgeräte B.Kress Sollten Sie Hörprobleme haben, dann können wir Ihnen helfen. Unsere Hörhilfen sind so klein, dass keiner sehen kann, wie gut Sie hören können. Beratung und Hörtest kostenlos. Wir machen Hausbesuche: 01 71 / 5 25 96 20 Lengede, Lafferder Str. 1 Telefon 0 53 44 / 80 26 48 Ihr Garten – einfach mal abtauchen! Landschaftsgärtner. Wir bilden aus! Mit der Mode gehen ... Mit der Mode gehen ... Mit der Mode gehen ... Mit der Mode gehen ... Neuer Preis: 2.436,– € Neuer Preis: 2.436,– € Neuer Preis: 2.436,– € inkl. Montage und 16 % MwSt. inkl. Montage und 16 % MwSt. inkl. Montage und 16 % MwSt. Alu-Haustür des des Monats Monats August August Wärmeged. Alu-Haustür komplett inkl. Montagearbeiten Wärmeged. Alu-Haustür komplett inkl. Montagearbeiten Folgen Sie Sie in in 3 verschiedenen verschiedenen Farben Farben lieferbar lieferbar Folgen uns uns auf auf Sie uns auf Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter Fon 0 50 66 / 90 26-0 Mo bis Fr 9 - 18 Uhr Fon Bäckerstraße 0 Alu-Haustür 50 66 / 3A 90 26-0 Mo Samstags des bis Fr Monats 10 9 - 18 13 Uhr Uhr August Bäckerstraße Sarstedt-Hotteln 3A Samstags www.tischlerei-othmer.de 10 - 13 Uhr Sarstedt-Hotteln Wärmeged. Alu-Haustür www.tischlerei-othmer.de komplett inkl. Montagearbeiten Sonntags Sonntags Schautag Schautag von von 13.00-17.00 13.00-17.00 Folgen in 3 verschiedenen Farben lieferbar Uhr! Uhr! Sie uns auf Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter Fon 0 50 66 / 90 26-0 Mo bis Fr 9 - 18 Uhr Bäckerstraße 3A Samstags 10 - 13 Uhr Neuer Preis: 2.436,– € inkl. Montage und 16 % MwSt. info@daslebenswerk.de · www.daslebenswerk.de Sarstedt-Hotteln www.tischlerei-othmer.de Sonntags Schautag von 13.00-17.00 Uhr! • Kompetente Pflege und Betreuung in familiärer Atmosphäre • Hohes Maß an persönlichem Service • Vollstationäre Pflege • Urlaubsbetreuung, Kurzzeitpflege • Hauseigene Küche • Lichtdurchflutete, hochwertig ausgestattete Appartements • Bezaubernde Gartenanlage Bockmühlenstraße 6 · 31185 Söhlde Tel: 05129 - 97 15-0 • Urlaubsbetreuung, Kurzzeit- und Vollstationäre Pflege • Umfassende persönl. und telef. Beratung • Betreuung demenziell Erkrankter • Parkanlage mit Sonnenterrasse • Hauseigene Küche und hauseigener Friseur • Modernes, öffentliches Café • Wellnessbad Am Sonnenkamp 79–81 · 31157 Sarstedt Tel: 05066 - 9 04 89-0 Zuhause rundum versorgt • Professionelle Pflege und Betreuung nach Krankenhausaufenthalt • Individuelle Grund- u. Behandlungspflege • Hauswirtschaftl. Hilfe und Versorgung • Bezugspflege durch zuverlässiges Stammpersonal • Pflegeberatung und Hilfe bei formellen Angelegenheiten • Partner aller Kranken- u. Pflegekassen Osterstraße 33 · 31134 Hildesheim Tel: 05121 – 13 37 83 anz_lebenswerk_alle.indd 1 06.09.10 16:13

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!