Aufrufe
vor 9 Monaten

Hohenhamelner Kurier 30.07.20

  • Text
  • Gleitz
  • Schellerten
  • Kurier
  • Hohenhamelner
  • Renault
  • Ilsede
  • Peine
  • Gemeinde
  • Juli
  • Hohenhameln
Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Hohenhameln

6

6 Hohenhamelner kurier 30. Juli 2020 Arbeitsrecht Familienrecht Verkehrsrecht Erbrecht Gunther Schnerwitzki Rechtsanwalt Schachtstraße 25 D 31241 Ilsede Tel. 05172 / 4100290 www.kanzleiimpark.de WIR BAUEN WOHN(T)RÄUME! www.fingerhuthaus.de Fingerhut Haus GmbH & Co. KG Beratungszentrum Ilsede Infoline +49 5172 94215 thomas.kirchmann@fingerhuthaus.de Taxi nah und fern … auch für die Gemeinde Hohenhameln Krankenfahrten sitzend, auch im eigenen Rollstuhl! 05127 700 Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen Tel. 039 44 - 361 60 www.wm-aw.de Fa. Hilft. Männerschützencorps Hohenhameln: Schießbetrieb ruht bis Jahresende Hohenhameln (r). Liebe Vereinsmitglieder, wir mussten uns leider dazu entschließen den Betrieb im Schießstand weiterhin bis zum Jahresende ruhen zu lassen. Die geforderten Auflagen sind in unseren Räumlichkeiten nicht zu erfüllen. Andere Veranstaltungen und Termine finden ebenfalls nicht Bürgerstiftung sichert Finanzierung: Essen für jedes Kind trotz Corona statt. Wir hoffen, dass wir eine Versammlung im Oktober/November durchführen können. Hierzu informieren wir Euch rechtzeitig. Der Vorstand Bürgerstraße 5 31174 Schellerten Tel. 0 51 23 - 40 88 95 www.baudienstleistungen-bosum.de www.bosum-messebau-events.de info@baudienstleistungen-bosum.de Elektro – Sanitär – Heizung (Gas / Öl) Sat-Anlagen – Hausgeräte Rep. Hilft weiter. brot-fuer-diewelt.de/wasser Landgasthaus Willke Inh. Bekleidungsartikel · Accessoires · Textil- & Fotodruck Textilbeflockung · Aufkleber & Beschriftung T-Shirts . Polos . Pullover . Hoodies . Hemden Jogging- & Freizeitbekleidung . Sportswear & Trikots Unterwäsche . Kinder- & Babybekleidung Frottierwaren . Arbeits- & Sicherheitsbekleidung Gastronomietextilien . Jacken . Mützen . Beanies Hüte . Caps . Taschen & Rucksäcke Thorsten Warmbold Hoher Turm 1 · 31177 Borsum · Tel. 0 51 27/4 09 00 80 Genießen Sie unser Freiluft-Ambiente in unserem Biergarten. Außerdem: Frische Pfifferlinge in verschiedenen, leckeren Variationen Öffnungszeiten: täglich ab 17. 00 Uhr · Sonntags ab 10. 00 Uhr (Mittagstisch 10. 30 - 14. 30 Uhr) · Mo. & Di. Ruhetag jeden Do. ab 17 Uhr frische Rippchen satt vom Grill mit Dressing, Kraut u. Brot 12,20 € p. Pers. jeden So. ab 17 Uhr Schnitzel satt aus der Pfanne (versch. Variationen) 12,00 € p. Pers. (05121) 26 22 15 Rex-Brauns-Str.9 31139 Hildesheim Hannoversche Straße 26 · 31180 Giesen-Hasede · Tel.: 05121-8734460 Mail: info@varie-vestimentum.de · www.VARIE-VESTIMENTUM.de Vorstand der Bürgerstiftung Peine (von links): Marcus Wedig, Wilhelm Laaf und Hans-Jürgen Ebeling. Peine (r). Es gibt auch noch gute Nachrichten für die Schulen im Peiner Land. „Trotz aller Probleme und Ungewissheiten der gewärtigen Situation können wir die Finanzierung unserer Initiative ‚Ein Essen für jedes Kind‘ auch für das kommende Schuljahr 2020/21 stemmen,“ verkündete Hans-Jürgen Ebeling jetzt auf der jüngsten Kuratoriumssitzung der Stiftung. „Zunächst erwarten wir Rückflüsse von den beteiligten Schulen, da wegen des wochenlangen Unterrichtsausfalls nicht alle ausgezahlten Gelder benötigt wurden, dadurch entspannt sich die finanzielle Lage.“ Die Bürgerstiftung hatte für das zu Ende gehende Schuljahr 22.000 Euro zur Verfügung gestellt. Kreis investiert rund 2,1 Millionen Euro in seine Schullandschaft: Bauen in den Ferien Peine. Der Landkreis Peine investiert auch in diesem Jahr wieder kräftig in die bauliche Infrastruktur seiner Schullandschaft. Insgesamt sind für die Baumaßnahmen in den Sommerferien Ausgaben in Höhe von rund 2,1 Millionen Euro geplant. Mit 600.000 Euro ist die Sanierung des Physik-Traktes des Peiner Ratsgymnasiums die finanziell größte Einzelmaßnahme in diesem Sommer. Es folgen die Neugestaltung des Schulhofs und der damit verbundenen Grundleitungssanierung am Ratsgymnasium für zirka 490.000 Euro sowie die Neueinrichtung der Lehrküche und dazugehörigen Nebenräume an den Berufsbildenden Schulen in Peine (375.000 Euro). Transport, Aufstellung und Miete (24 Monate) der mobilen Klassenzimmer für das Gymnasium am Silberkamp (245.000 Euro), das Ratsgymnasium (230.000 Euro) und für das Julius-Spiegelberg-Gymnasium Vechelde (230.000 Euro) sind weitere großen Ausgabeposten. Im Silberkamp-Gymnasium „Dank zahlreicher Spenden erlaubt die Kassenlage auch für das neue Schuljahr diese Voraussage. Viele kleine Spender sowie die Patinnen und Paten der Initiative, vor allem aber der Ladies Circle haben das ermöglicht,“ erläuterte Marcus Wedig vom Vorstand. Die entsprechenden Fragebögen zur Ermittlung des genauen Bedarfs in den einzelnen Klassen sind an die Schulen hinausgegangen. Wenn die Fragebögen bis Mitte September zurückgekommen sind, werden sie vom Vergabeausschuss geprüft, damit die genehmigten Gelder dann wieder zeitnah an die Schulen überwiesen werden können. „Die Finanzlage der Bürgerstiftung ist nicht üppig angesichts werden zudem zwei naturwissenschaftliche Unterrichtsräume für insgesamt rund 225.000 Euro und in der Gunzelin-Realschule ein Fachunterrichtsraum (220.000 Euro) saniert. In der Grund- und Hauptschule Ilsede werden die Arbeiten zum Brand- und Denkmalschutz zum Abschluss gebracht (180.000 Euro), an der IGS Lengede müssen Abwassergrundleitungen saniert werden (120.000 Euro). Die weiteren Maßnahmen im Überblick: • Ratsgymnasium Peine - Brandschutzsanierung 150.000 Euro; • BBS Peine - Bodenbelagsarbeiten 30.000 Euro, Sicherheitsbeleuchtung 80.000 Euro, Deckensanierung 50.000 Euro, Zaun- und Außentoranlage 20.000 Euro; • Bodenstedt-Wilhelmschule Peine – Schadstoffentsorgung 35.000 Euro; • IGS Peine – Akustiksanierung 20.000 Euro, Fassadensanierung 35.000 Euro; • IGS Edemissen – Bauliche Anpassung Unterrichtsräume der anhaltenden Zinsschwäche aber solide“, so der Bericht von Wilhelm Laaf an das Kuratorium. Das Kuratorium bildet eine Art Aufsichtsrat und überwacht das operative Geschäft des Vorstandes. Insgesamt konnte die Peiner Bürgerstiftung in 2019 24.100 Euro an Zinsen und Dividenden aus dem Stiftungsvermögen und 37.200 Euro an Spenden vereinnahmen. Wenn Sie die Arbeit der Bürgerstiftung Peine fördern möchten, oder selbst Unterstützung für Ihr Projekt suchen, dann informieren Sie sich gerne über die Homepage: www. buergerstiftung-peine.de Marcus Wedig 75.000 Euro; • Schulzentrum Hohenhameln – Brandschutzsanierung 70.000 Euro; • Hallenbad Mehrum – Reparatur Hubboden 25.000 Euro; • Albert-Schweitzer-Schule Vechelde – Brandschutzsanierung 40.000 Euro; • Hallenbad Vechelde – Reparatur Hubboden 20.000 Euro; • Hauptschule Ilsede – Sanierung Unterrichtsräume 25.000 Euro; • Astrid-Lindgren-Schule Ilsede – Umbau Fachunterrichtsräume 35.000 Euro; • IGS Lengede – Austausch Heizkessel 60.000 Euro, Erneuerung Stromversorgung zur Vorbereitung auf die bauliche Erweiterung 60.000 Euro; • Sporthalle Lengede – Sanierung Heizungsleitungen 20.000 Euro. Zusätzlich zu diesen Arbeiten wird auf dem Zeltplatz in Eltze ein neues Dusch- und WC-Gebäude errichtet. Die Kosten dafür belaufen sich auf zirka 390.000 Euro. Pressestelle LK Peine Fabian Laaß

30. Juli 2020 Hohenhamelner kurier 7 Große Freude bei der Generationenhilfe Hohenhameln / Projekt von Deutscher Fernsehlotterie gefördert: Räume unserer Begegnungsstätte werden erweitert Hohenhameln. Die vorhandenen Räumlichkeiten der Begegnungsstätte „Mittelpunkt“ in Hohenhameln, Marktstraße 20 sind für die gestiegenen Bedürfnisse des Generationenhilfevereins schon länger nicht mehr ausreichend. Jetzt kann der angrenzende Gebäudeteil des bisherigen „Hobby-Treffs“ dazu gemietet und bedarfsgerecht umgebaut werden. Das Fachwerkhaus, das in der Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, hätte schon viel zu erzählen. Nach den Familienaufzeichnungen der heutigen Eigentümerin Stephanie Bauer betrieb bereits deren Urgroßvater das Wohn- und Geschäftshaus als Tischlerei. Anfang der 1970er Jahre wurde die Tischlerei zu der Gaststätte „Holzwurm“ umgebaut, vielen Hohenhamelnern noch als beliebter Treffpunkt in Erinnerung. Später wurden die Räume bis 2006 als italienisches Restaurant „Italia“ betrieben, danach kurzzeitig als Bioladen. Der Anbau, den die Generationenhilfe jetzt übernimmt, wurde bereits 1974 als Gaststättenklub raum des „Holzwurms“ errichtet. Dort fanden Familienfeiern und ab und zu das „Dorfkino“ für Kinder statt. Ab 1994 übernahm Monika Bode diese Räume und baute sie gemeinsam mit ihrem Mann zum Einzelhandelsgeschäft „Hobby-Treff“ aus. Hier gab es bisher Bastelartikel, Porzellanpuppen, Kunstgewerbe und Wolle. Da die Inhaberin aus Altersgründen das Geschäft aufgegeben hat, können diese Räume nun als Erweiterung der Begegnungsstätte umgebaut werden. Dies kommt dann zukünftig den unterschiedlichen Besuchergruppen wie Plattdeutsch- Klön-Gruppe, Bücherfreunde, Singkreis, Bastel- und Spielgruppen, Stärkungsgruppe für Angehörige von Menschen mit Depressionen zugute. Dringend erforderlich ist allerdings das erweiterte Platzangebot, um ein größeres Büro einrichten zu können. Das fünfköpfige ehrenamtliche Die Begegnungsstätte – rechts der Anbau. Büroteam kann in dem bestehenden kleinen Raum die gestiegenen, umfangreichen Arbeiten nicht mehr bewältigen, wozu auch die neue Datenschutzgrundverordnung mit den Bestimmungen zur datengeschützten Verwaltungsarbeit des Vereins beigetragen hat. Ebenso sind vertrauliche Gespräche der „Kümmerer“ in den stets gut besuchten Vereinsräumen kaum zu gewährleisten. Mit Unterstützung des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, dem die Generationenhilfe angehört, konnte auf der Grundlage der Berechnungen des Architekturbüros Lippe aus Wendeburg ein Antrag auf Förderung der Umbauund Ausstattungskos ten beim Deutschen Hilfswerk gestellt werden. Ende Juni kam dann die gute Nachricht: Das Projekt wird mit großzügigen Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie gefördert. Jetzt kann mit den Umbauarbeiten begonnen werden. Da aufgrund der coronabedingten Einschränkungen die meisten Angebote in der Begegnungsstätte weiterhin nicht erlaubt sind, bleibt Zeit, die Baumaßnahmen zügig durchzuführen. Ein größerer Büroraum und ein weiterer Gruppenraum entstehen in der nächsten Zeit. Angebote notwendiger Fremdarbeiten werden bereits bei örtlichen Unternehmen eingeholt. „Damit wir viel Eigenleistungen erbringen können, haben einige Mitglieder bereits ihre Hilfe zugesagt“, freut sich Günther Becker vom Vereinsvorstand. Da bei den unterschiedlichen Arbeiten viele Hände gebraucht werden, wären weitere ehrenamtliche Helfer sehr willkommen. In der Telefonzentrale von „Hand in Hand“ mögen sie sich bitte unter der Nummer 4851 melden. Gisela Grote Hohenhameln • Marktstrasse 6 DIE GRÜNE HAND Jeder Sonnenuntergang erinnert daran, dass das Ende auch schön sein kann. Wir unterstützen Sie gerne dabei den letzten Weg persönlich und würdevoll zu gestalten. 05128 - 333 66 09 Sven Dachrodt Glatzer Ring 1 31249 Hohenhameln Garten- und Landschaftspflege Konrad Heinemann 05172 / 7337 Im Dorfe 3 31241 Ilsede www.die-grünehand.de Seniorenwohnpark Schellerten In zentraler, ruhiger Lage bieten wir Ihnen Betreutes Wohnen: Sonnige und behagliche 2 Zimmerwohnung, Gartenmitnutzung mit Wohnküche, Bad u. Aufzug 60 qm, 499,- kalt, incl. Betreuung und Hausnotruf Tel. 05123-400 47 11 Farmser Straße 22, 31174 Schellerten www.senioren-wohnpark.net hält die Terrassen-Freude doppelt lang: GLEITZ Gemeindeblätter www.gleitz-online.de

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!