Aufrufe
vor 11 Monaten

Holler Nachrichten 28.05.20

  • Text
  • Holle
  • Hildesheim
  • Telefon
  • Gemeinde
  • Helios
  • Klinikum
  • Patienten
  • Nette
  • Einwendungen
  • Grasdorf
Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Holle

2 28. Mai 2020 Rathaus,

2 28. Mai 2020 Rathaus, Am Thie 1, 31188 Holle Sprechzeiten der Verwaltung: Montag u. Freitag Dienstag Donnerstag Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Holle Nächste Ausgabe: Do., 25.06.2020 Redaktioneller Einsendeschluss: Di, 16.06., 12 Uhr Anzeigenschluss: Mi., 17.06., 12 Uhr Impressum Auflage: Herausgeber: Geschäftsführer: Büro Hoheneggelsen: Anzeigenberatung: Qualität und Technik: Vertrieb: GEMEINDE HOLLE 09:00 - 12:00 Uhr 13:30 - 16:00 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr Telefonanschlüsse Zentrale 0 50 62 / 90 84-0 Fax 0 50 62 / 90 84-29 E-Mail: gemeinde@holle.de Internet: www.holle.de In besonderen Fällen außerhalb der Dienstzeit wählen Sie bitte die Nummer 01 71 / 6 29 08 40 Notruf: Polizei 110 Feuerwehr und Rettungsdienst 112 Krankentransport 1 92 22 Feuerwehr-Einsatzleitstelle Hildesheim 0 51 21 / 3 01 22 22 Polizeistation Holle: Telefon: 0 50 62 / 96 40 40 Telefax: 0 50 62 / 96 40 4–10 Wasserverband Peine Störungsmeldestelle für Schäden an der Kanalanlage und bei Trinkwasserversorgung 0 51 71 / 95 61 99 Avacon Störungsmeldestelle: Strom 0 800 028 2266 Gas 0 800 428 2266 Zurzeit keine Rentenberatung in der Gemeindeverwaltung Holle Ansprechpartner für die Grillhütten und Dorfgemeinschaftsräume in der Gemeinde Gemeinde Holle, Astrid Bilek 90 84 - 13 Grillhütte Heersum, Ansgar Debertin 96 41 924 Dorfgemeinschaftshaus Derneburg und Luttrum sowie die Schäferscheune Sillium Gemeinde Holle, Astrid Bilek 90 84 - 13 Dorfgemeinschaftsraum Sottrum am Feuerwehrhaus Sottrum Ansprechpartnerin: Frau Mokrzycki, 05062/8102 Ansprechpartner für das Heimatmuseum der Gemeinde Holle, Dirk Schulz 96 33 51 Besichtigung des Museums nach telefonischer Vereinbarung Dachdeckermeisterbetrieb Thomas Smatloch Ihr Dachdeckerteam rund ums Dach Dach-, Neu- u. Umdeckung, Flachdachabdichtungen, Fassaden- u. Schornsteinbekleidung, Gerüstverleih, Klempnerarbeiten, Einbau von Wohnraum-Dachfenstern, Reparaturen, Notdienst Heerstr. 39 · 31174 Farmsen · Tel. 05123 / 4 00 82 22 Mobil 0151-19645038 · Fax 05123 / 4 00 82 00 Mo. Ruhetag Mo. Ruhetag Mo. Ruhetag Mo.–Fr. 8.00 – 19.00 Uhr Di.–Fr. 8.00 – 18.00 Uhr Di.–Fr. 8.00 – 18.00 Uhr Di.–Fr. Sa. 8.00 – 18.00 8.00 – Uhr 16.00 Uhr Inh. Silke Schetschok Sa. 8.00 – 13.00 Uhr Sa. 8.00 – 13.00 Uhr Sa. 8.00 – 13.00 Uhr DAMEN Unsere Filialen& HERREN FRISEURSALON und im Hesena Seniorenpark Diekholzen AMEN & Unser HERREN Hauptbetrieb FRISEURSALON Unsere Filialen Dingworthstr. Unsere Filialen 35 Phönixstr. 6 Friesenstr. 7 Steinbergstraße 31137 Hildesheim 117 31139 Dingworthstraße Hildesheim35 Phönixstraße 31134 Hildesheim 6 Dingworthstraße 35 Phönixstraße 6 31139 Telefon 31137 Hildesheim (0 51 21) 4 33 23 31139 Hildesheim Telefon 31137 Hildesheim (0 51 21) 2 81 02 77 31139 Telefon Hildesheim (0 51 21) 29 72 07 Telefon Telefon (0 51 21) 21) 4 33 23 29 80 Telefon Telefon (0 51 21) 28 10(027751 21) 4 33 23 Telefon (0 51 21) 28 10 277 Mo. Mo. Ruhetag Mo.–Fr. Mo.–Fr. 8.00 – 19.008.00 Uhr – 19.00 Uhr Di.–Fr. 9.00 – 18.30 Uhr 8.00 – 18.00 UhrMo. Ruhetag Uhr Sa. Mo. 8.00 – 16.00 Uhr Ruhetag Mo.–Fr. 8.00 – 19.00 Uhr Di.–Fr. Sa. 8.00 8.00 – 13.00 18.00 Uhr Uhr Sa. Di.–Fr. 8.00 8.00 –– 16.00 18.00Uhr Sa. Sa. 8.00 9.00 – 16.00 – 14.00 Uhr Uhr Sa. und im Hesena8.00 Seniorenpark – 13.00 Diekholzen Uhr Sa. 8.00 – 13.00 Uhr und im Hesena Seniorenpark Diekholzen nser Hauptbetrieb teinbergstraße 117 1139 Hildesheim elefon (0 51 21) 4 29 80 o. Ruhetag i.–Fr. a. 8.00 – 13.00 Uhr und im Hesena Seniorenpark Diekholzen Inh. Silke Schetschok DAMEN & HERREN FRISEURSALON Unser Hauptbetrieb Steinbergstraße 117 31139 Hildesheim Telefon (0 51 21) 4 29 80 Wir sind wieder da! Unsere Filialen Unser Hauptbetrieb Dingworthstraße 35 Steinbergstr. Phönixstraße 117, 31139 6 Hildesheim 31137 Hildesheim Telefon 31139 (0 51 Hildesheim 21) 4 29 80 Telefon (0 51 21) Inh. 4 33 23 Silke Telefon Schetschok (0 51 21) 28 10 277 3.370 Exemplare, zweimal monatlich kostenlos für alle Haushalte GLEITZ GmbH Karl-Heinz Gleitz Hauptstraße 88, 31185 Hoheneggelsen Tel.: 0 51 29 / 97 16 - 0, Fax: 97 16 - 10 E-Mail: info@gleitz-online.de Ines Gremmel, Werner Klaus, Julian Nussel, Nadja Schneider Leitung: Oliver Kroll Sandra Balzer, Elena Franke, Marion Glawion, Daria-Sue Göhr, Tomas Linz, Hannah Louisa Meißner Martina Claus, Birgit Hellmund, Büro Ilsede Tel.: 0 51 72 / 9 49 25 40 Bekanntmachung über die Auslegung eines Antrages auf Planfeststellung für den Ausbau der Nette im Stadtteil Rhüden der Stadt Seesen Der Ausbauverband Nette, Buchholzmarkt 1, 31167 Bockenem, hat für das o. g. Vorhaben gemäß § 68 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG ), §§ 108 und 109 des Niedersächsischen Wassergesetzes (NWG ) und § 1 des Niedersächsischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (NVwVfG ) in Verbindung mit § 73 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG ) und in Verbindung mit den §§ 16 – 27 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG ) in der jeweils z. Zt. gültigen Fassung die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens für die Aufweitung der Nette auf ein Abflussvolumen von 23 m³/s in der Ortslage Rhüden der Stadt Seesen im Landkreis Goslar in der Gemarkung Klein Rhüden und Groß Rhüden beantragt. Zuständige Behörde für die Durchführung dieses Planfeststellungsverfahrens ist der Landkreis Goslar, Klubgartenstraße 6, 38640 Goslar. Um die Abflussverhältnisse bei Hochwasserereignissen in der Ortslage Rhüden zu verbessern betreibt der Ausbauverband Nette südlich von Rhüden in Höhe der Ortslage von Mechtshausen ein Hochwasserrückhaltebecken im Einzugsbereich der Nette. Da die Schildau von Bornhausen kommend südlich der Ortslage Rhüden unterhalb dieses Hochwasserrückhaltebeckens ungedrosselt in die Nette einmündet, kommt es in der Ortslage Rhüden nach wie vor bei Starkregenereignissen, wie beispielsweise 2007 und 2017, zu verschärften Abflusssituationen, bei denen durch den abflussrelevanten Querschnitt der Nette Überflutungen in der Ortslage eintreten. Auch in der Ortslage Bornhausen tritt die Schildau bei Starkregenereignissen aus dem Gewässerbett. Es entstehen in beiden Ortslagen Bornhausen und Rhüden erhebliche Schäden durch Überflutungen in immer kürzeren Zeitabständen. Der Ausbauverband Nette hat sich daher entschlossen, ein weiteres Hochwasserrückhaltebecken im Einzugsgebiet der Schildau östlich von Bornhausen erstellen zu lassen, um Überflutungen durch Hochwasserereignisse in den Ortslagen Bornhausen und Rhüden besser beherrschbar zu machen. In diesem vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) betriebenen Planfeststellungsverfahren zur Errichtung eines Hochwasserrückhaltebeckens mit einem Stauvolumen von 810.000 m³ wurde vom NLWKN Betriebsstelle Süd gefordert, den Gewässerquerschnitt in der Ortslage Rhüden auf eine Abflussmenge von rd. 23 m³/s aufzuweiten, da der vorhandene Querschnitt der Nette entsprechend den jahreszeitlichen Vegetationszuständen nur zwischen 16 bis 18,7 m³/s abführen kann. Nach einer im Februar 2017 durchgeführten Voruntersuchung wurde die Aufweitung der Nette in der Ortslage Rhüden als wirtschaftlichste Lösung zur Verbesserung des Hochwasserschutzes in Verbindung mit dem geplanten Hochwasserrückhaltebecken Bornhausen empfohlen. Die Aufweitung des Abflussprofiles der Nette soll mittels Sohlvertiefung und beidseitiger Böschungsabgrabung sowie Regulierung der Gewässersohle im Ausbaubereich erfolgen. Nähere Einzelheiten zu dem beantragten Vorhaben sind den Planunterlagen zu entnehmen. Von dem Vorhaben könnten Grundstücke in den u. g. Kommunen, in denen die Planunterlagen ausgelegt werden, betroffen sein. Für das Vorhaben hat der Vorhabenträger die Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung nach dem UVPG beantragt. Dass die vorherige allgemeine Vorprüfung entfällt, wurde als zweckmäßig erachtet, sodass für dieses Vorhaben nach § 5 in Verbindung mit § 7 Abs. 3 UVPG die UVP- Pflicht besteht. Die Planunterlagen enthalten die folgenden wesentlichen entscheidungserheblichen Unterlagen über die Umweltauswirkungen des Vorhabens: Akte 1 • Anlage 1.1 Erläuterungsbericht • Anlage 1.2 Hydraulische Berechnung der Nette nach der Aufweitung • Anlage 1.4 Auszug aus dem Geotechnischen Entwurfsbericht (abfallrechtliche Kurzbewertungen mit Analyseberichten) • Anlage 1.5 Umweltstudie mit integriertem Landschaftspflegerischen Begleitplan: • Umweltstudie mit integriertem Landschaftspflegerischen Begleitplan, • Wasserrechtlicher Fachbeitrag (WRRL), • FFH-Verträglichkeitsprüfung, • Antrag auf Befreiung von den Verboten der Landschaftsschutzgebietsverordnung, • Maßnahmenblätter, • Pläne, • Anlage 1.6 Fischökologischer Fachbeitrag Akte 2 • Lagepläne; • Detailquerschnitte; • Längsschnitte; • Querprofile; • Detail Brücken und • Detaillageplan Im Falle einer positiven Entscheidung ergeht ein Planfeststellungsbeschluss. I. Öffentliche Auslegung Gemäß § 70 WHG und § 109 NWG i. V. m. § 73 Abs. 3 und Abs. 5 VwVfG in Verbindung mit § 1 Abs. 1 NVwVfG und § 19 UVPG wird die Auslegung des Antrages einschließlich der dazugehörigen Antragsunterlagen hiermit bekannt gemacht. Der Antrag mit den Unterlagen liegt in der Zeit vom 25.05.2020 bis 24.06.2020 (jeweils einschließlich) bei den folgenden Stellen zu den angegebenen Zeiten zur Einsichtnahme aus: Stadt Seesen, Rathaus, Marktstraße 1, 38723 Seesen im Erdgeschoss im Zimmer 16 (Ansprechpartnerin ist Frau Klauenberg, Tel.: 05381 75-254, E-Mail: klauenberg@seesen.de) während der allgemeinen Öffnungszeiten von Montag bis Freitag, 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr Montag, 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr Donnerstag, 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr Die Unterlagen können auch während der normalen Dienstzeiten außerhalb der vorgenannten allgemeinen Öffnungszeiten eingesehen werden. Stadt Bockenem, Rathaus, Buchholzmarkt 1, 31167 Bockenem im Bauamt im Zimmer 11 (Ansprechpartnerin ist Frau Bartels, Tel.: 05067 / 242-414, Email: annette.bartels@bockenem.de) während der allgemeinen Öffnungszeiten von Montag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr Dienstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr Mittwoch 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr Donnerstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr Freitag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und zusätzlich im Bürgerbüro an jedem 1. Samstag im Monat von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr Gemeinde Holle, Rathaus, Am Thie 1, 31188 Holle im Erdgeschoss im Bauamt, Zimmer 10 (Ansprechpartner ist Herr Hoffmeister, Tel.: 05062 / 9084-31, Email: hoffmeister@holle.de) während der GEMEINDEMITTEILUNGEN allgemeinen Öffnungszeiten von Montag und Freitag 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr Dienstag 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr Donnerstag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Diese Bekanntmachung sowie der Antrag mit den Antragsunterlagen werden zusätzlich im Internet unter folgender Adresse veröffentlicht: https://www.landkreis-goslar.de/Startseite/Bürgerservice/Umwelt/ Aktuelles unter dem Themenpunkt „Gewässerschutz“ (§ 27a Abs. 1 Satz 1 bis 3 VwVfG). Diese Bekanntmachung sowie der Antrag mit den Planunterlagen sind auch im zentralen UVP-Portal des Landes Niedersachsen unter https:// uvp.niedersachsen.de/ eingestellt und können dort eingesehen werden (§ 20 Abs. 2 Satz 1 UVPG). Maßgeblich ist der Inhalt der zur Einsicht ausgelegten Unterlagen (§ 27a Abs. 1 Satz 4 VwVfG, § 20 Abs. 2 Satz 2 UVPG). Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann gemäß § 73 Abs. 4 VwVfG in Verbindung mit § 21 Abs. 1, 2 und 5 UVPG bis einen Monat nach Ablauf der Auslegungsfrist, spätestens bis zum 24.07.2020 (einschließlich) Äußerungen zu den Umweltauswirkungen des Vorhabens (§ 18 Abs. 1 Sätze 1 und 2 UVPG) und sonstige Einwendungen gegen den Plan schriftlich oder zur Niederschrift bei – den vorstehend genannten Auslegungsbehörden oder – dem Landkreis Goslar, Klubgartenstraße 6, 38640 Goslar einreichen bzw. erheben. Äußerungen und Einwendungen müssen den geltend gemachten Belang und das Maß seiner Beeinträchtigung erkennen lassen. Dasselbe gilt für Vereinigungen, die aufgrund einer Anerkennung nach anderen Rechtsvorschriften befugt sind, Rechtsbehelfe nach der Verwaltungsgerichtsordnung gegen Entscheidungen nach § 74 VwVfG einzulegen. Hinweise: 1. Mit Ablauf der Einwendungs- und Äußerungsfrist sind für dieses Planfeststellungsverfahren alle Einwendungen und Äußerungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen (§ 21 Abs. 4 UVPG, § 73 Abs. 4 Sätze 3, 4 und 6 VwVfG i. V. m. § 7 Abs. 4 und 6 des Umweltrechtsbehelfsgesetzes (UmwRG ) in der z. Zt. gültigen Fassung). 2. Nach Ablauf der Einwendungsfrist können Einwendungen wegen nachteiliger Wirkungen später nur nach § 70 Abs. 1 WHG i. V. m. § 14 Abs.6 WHG geltend gemacht werden. 3. Bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin kann auch ohne ihn verhandelt werden (§ 73 Abs. 5 Nr. 3 VwVfG). 4. Etwaige Einwendungen oder Stellungnahmen von Vereinigungen nach § 73 Absatz 4 Satz 5 VwVfG sind bei den vorstehend genannten Stellen innerhalb der Einwendungsfrist vorzubringen (§ 73 Abs. 5 Satz 2 Nr. 2 VwVfG). 5. Personen, die Einwendungen erhoben haben, oder die Vereinigungen, die Stellungnahmen abgegeben haben, können von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen vorzunehmen sind (§ 73 Abs. 5 Satz 2 Nr. 4 a VwVfG). 6. Die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen kann durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden, wenn mehr als 50 Zustellungen vorzunehmen sind (§ 73 Abs. 5 Satz 2 Nr. 4 b VwVfG). 7. Bei Äußerungen und Einwendungen von mehr als 50 Personen auf Unterschriftenlisten oder in Form vervielfältigter gleichlautender Texte (gleichförmiger Eingaben) gilt derjenige Unterzeichner als Vertreter der übrigen Unterzeichner, der darin mit seinem Namen, seinem Beruf und seiner Anschrift als Vertreter bezeichnet ist, soweit er nicht von Ihnen als Bevollmächtigter bestellt worden ist. Vertreter kann nur eine natürliche Person sein. Gleichförmige Eingaben, die diese Angaben nicht deutlich sichtbar auf jeder mit einer Unterschrift versehenen Seite enthalten, oder dem Erfordernis nach dem vorhergehenden Satz nicht entsprechen, können unberücksichtigt gelassen werden. Für den Fall, dass von dieser Bestimmung Gebrauch gemacht wird, erfolgt rechtzeitig vor dem Erörterungstermin eine Mitteilung, die in den örtlichen Tageszeitungen in dem Gebiet, in dem sich die Entscheidung voraussichtlich auswirken wird, und die auf der Internetseite des Landkreises Goslar bekannt gemacht wird. Ferner können gleichförmige Eingaben insoweit unberücksichtigt bleiben, als Unterzeichner ihren Namen oder ihre Anschrift nicht oder nur unleserlich angegeben haben (§ 72 i. V. m. § 63 Abs. 3 i. V. m. § 17 Abs. 1 und 2 VwVfG). 8. Sofern im Planfeststellungsverfahren Einwendungen erhoben werden, werden die zur Bearbeitung der Einwendungen erforderlichen personenbezogenen Daten der einwendenden Person(en) verarbeitet (Art. 6 EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO ) in Verbindung mit § 3 Niedersächsisches Datenschutzgesetz (NDSG ) in den jeweils z. Zt. gültigen Fassungen. 9. Kosten, die durch die Einsichtnahme in die Planunterlagen sowie die Erhebung bzw. Einreichung von Einwendungen und Äußerungen entstehen, können nicht erstattet werden. 10. Mit dem vorstehenden Anhörungsverfahren wird gleichzeitig die Anhörung der Öffentlichkeit zu den Umweltauswirkungen des Vorhabens gemäß § 18 Abs. 1 UVPG durchgeführt. 11. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Corona-Situation sind die 3 genannten Auslegungsstellen für Besucher*innen nur eingeschränkt geöffnet. Der Dienstbetrieb bleibt aber aufrechterhalten, sodass die Unterlagen während der jeweils angegebenen Zeiten eingesehen werden können. Hierzu ist eine telefonische vorherige Terminabsprache mit der entsprechenden Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung (siehe entsprechende Ansprechpersonen) vorzunehmen. Die erforderlichen einzuhaltenden Schutzmaßnahmen (z. B. Mund-Nasen-Schutzmaske, Einweghandschuhe, Abstandsregelung, Einsichtnahme nur jeweils durch eine einzelne Person) sind dabei mit abzuklären. Holle, den 22.05.2020 Huchthausen Ein herzliches Dankeschön all unseren Freunden, Bekannten und Verwandten, die uns zu unserer Diamantenen Hochzeit so zahlreich mit Blumen, Geschenken und Glückwünschen bedachten. Jutta und Hans-Horst Strentz Grasdorf, im April 2020

28. Mai 2020 3 Am 27. April 2020 verschied im Alter von 83 Jahren das frühere Mitglied des Ortsrates der Ortschaft Derneburg Herr Richard Lehmann Der Verstorbene hat sich für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger der Ortschaft Derneburg engagiert eingesetzt. Hierfür gilt ihm unser Dank. Wir werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren. Klaus Huchthausen Bürgermeister Gemeinde Holle Dunja Schroweg Ortsbürgermeisterin KIRCHENMELDUNGEN Ev.-luth. Kirchengemeinden der Region Holle – Gottesdienste: So., 31.5., Hackenstedt: 9.30 Uhr GD. Mo., 1.6., Holle: 14 Uhr GD mit Orgeljubiläum. So., 7.6., Heersum: 9.30 Uhr GD; Luttrum: 9.30 Uhr GD; Sottrum: 10.45 Uhr. So., 14.6., Holle: 9.30 Uhr GD; Sillium: 10.45 Uhr. So., 21.6., Hackenstedt: 10 Uhr GD; Holle: 10.45 Uhr GD; Grasdorf (kath. Kirche): 14 Uhr Autbahnkirchen-Tag. So., 28.6., Holle: 9.30 Uhr GD; Sottrum: 10.45 Uhr GD. Hinweis: Dies ist eine vorläufige Planung. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Corona-Situation sind jederzeit möglich! Kath. Kirchengemeinde Wohldenberg: Liebe Gemeindemitglieder, bitte entnehmen Sie die Informationen über unsere Gottesdienste dem jeweils aktuellen Wochenblatt. ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST Zahnärztliche Notfallbereitschaft: 05121 4080505 (an Wochenenden und Feiertagen) Stephanie (geb. Wulf) Thorsten Wolpers Am 29. Mai 2020, um 11 Uhr im Heimatmuseum in Holle. Ottomar Strube † 6. März 2020 Statt Karten Wir gratulieren Hohe Geburtstage 24.03. Ingeburg Seidler, Bronzeweg 1, Holle 90 Jahre 28.05. Gisela Mücke, Sottrumer Straße 6, Sottrum 84 Jahre 31.05. Monika Blume, Feldstraße 8, Heersum 80 Jahre 05.06. Jutta Strentz, Hildesheimer Straße 11, Grasdorf 79 Jahre 07.06. Erna Sommer, Südweg 11, Hackenstedt 90 Jahre 11.06. Jürgen Leifheit, Heerberg 6, Holle 78 Jahre 14.06. Emmi Riethmüller, Ziegeleistraße 11, Sottrum 90 Jahre 15.06. Karl Grenz, Heerberg 11, Holle 72 Jahre 15.06. Albert Hofmann, Heerberg 5, Holle 82 Jahre Ehejubiäen 27.05. Helga und Herbert Salewski, Kreuzgarten 19, Heersum 70 Jahre 28.05. Helga und Siegfried Plantikow, Grundwegskamp 6, Grasdorf 65 Jahre 12.06. Brigitte und Günther Schmitz, Am Kirschengarten 14, Holle 50 Jahre 17.06. Helene und Hans Jürgen Krause, Maateweg 7, Holle 65 Jahre Hinweis: Wenn eine Veröffentlichung in dieser Rubrik (Hohe Geburtstage, Ehejubiläen) erwünscht wird, bitten wir rechtzeitig um Benachrichtigung (ca. drei Wochen vor dem Termin). Gemeinde Holle, Tel. 05062 9084-13 (Frau Bilek). APOTHEKEN NOTDIENST Apotheken-Notdienst 24 h Festnetz: 0800 0022833, Handy: 22833 (69 ct/Min.) oder unter www.apotheken.de ÄRZTLICHER NOTDIENST Notruf für Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr: 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst und Notfallsprechstunde Helios Klinikum Hildesheim: 116117 Montag, Dienstag und Donnerstag 19 bis 23 Uhr Mittwoch und Freitag 15 bis 23 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage 9 bis 23 Uhr TerminServiceStelle der Kassenärztlichen Vereinigung (Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr): 0511 56999793 oder unter www.meinfacharzttermin.de Kinderklinik des Klinikums Hildesheim: 05121 8942020 (Ambulanter Notdienst) Mittwoch 16 bis 20 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage 10 bis 13 Uhr und 16 bis 20 Uhr Luttrum, im Mai 2020 Danken möchten wir allen, die den letzten Weg unseres lieben Entschlafenen mit uns gegangen sind und uns durch liebevolle Anteilnahme in jeder Form ihre Verbundenheit bekundet haben. Besonders danken möchten wir Herrn Pastor Wiegand für seine tröstenden Worte sowie der Diakonie-Sozial-Station Holle. Im Namen aller Angehörigen Johanne Strube GLEITZ Gemeindeblätter Ihlow GmbH Dresdener Str. 24 a 31188 Holle 05062-8990-7 Individuelle Gestaltung Grabmale ∙ Fertigung Grabmale ∙ Ausführung Marggrafstraße Marggrafstraße 19 19 Wohnung in 31137 Hildesheim 31137 Hildesheim MölMe freiTelefon (0 Telefon 51 21) 4 (0 2251 6621) 4 22 66 www.roman-naturstein.de 4 Zimmer, Einbauküche, Bad, Keller, Boden, Gasheizung, ca. 93 m², 465 € + NK + Mietsicherheit Telefon: 05129 315 (bitte abends kontaktieren) „Danke für alles!“ www.sos-kinderdoerfer.de www.gemuesehobel.de Wir haben wieder geöffnet und freuen uns auf Sie! Auch Ohne Reservierung! Jetzt unsere Spargelgerichte probieren Durchgehende Küche Mi. - So. 11:30 - 21:00 Uhr Vom Leben Vom Leben erzählen erzählen Schöner leben mit Naturstein Meisterbetrieb Meisterbetrieb Platter 45-2.indd 1 SOSKD_Anzeige_IM0_Mini_44x25_4c_RZ.indd 120.03.13 14:45 14.05.2007 9:41:16 Uhr

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!