Aufrufe
vor 9 Monaten

Holler Nachrichten 30.07.20

  • Text
  • Grasdorf
  • Klinikum
  • Helios
  • Dirk
  • Holler
  • Telefon
  • Gemeinde
  • Juli
  • Hildesheim
  • Holle
Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Holle

2 30. Juli 2020 Rathaus,

2 30. Juli 2020 Rathaus, Am Thie 1, 31188 Holle Sprechzeiten der Verwaltung: Montag u. Freitag Dienstag Donnerstag Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Holle Nächste Ausgabe: Do., 27.08.2020 Redaktioneller Einsendeschluss: Di, 18.08., 12 Uhr Anzeigenschluss: Mi., 19.08., 12 Uhr Impressum Auflage: Herausgeber: Geschäftsführer: Büro Hoheneggelsen: Anzeigenberatung: Qualität und Technik: Vertrieb: Rechnungswesen, Verwaltung: Druck: gemeinde Holle 3.370 Exemplare Monatlich kostenlos für alle Haushalte GLEITZ GmbH Karl-Heinz Gleitz Hauptstraße 88, 31185 Hoheneggelsen Tel.: 0 51 29 / 97 16 - 0, Fax: 97 16 - 10 E-Mail: info@gleitz-online.de Ines Gremmel, Werner Klaus, Julian Nussel, Nadja Schneider Leitung: Oliver Kroll Sandra Balzer, Elena Franke, Marion Glawion, Daria-Sue Göhr, Tomas Linz, Hannah Louisa Meißner Martina Claus, Birgit Hellmund, Büro Ilsede Tel.: 0 51 72 / 9 49 25 40 Else Pape-Gleitz, Gisela Günther DRUCKHAUS WITTICH KG Industriestraße 9 – 11 36358 Herbstein Erscheinungsdaten und weitere Infos unter www.gleitz-online.de GLEITZ GmbH – Gemeindeblätter mit Format: Algermissener Gemeindebote, Der Diekholzener, Der Vechelder, Der Wendeburger, Glück Auf Lengede, Giesener Gemeindebote, Harsumer Rundschau, Hohenhamelner Kurier, Holler Nachrichten, Ilseder Nachrichten, Kehrwieder (Söhlde), Samtgemeindebote (Baddeckenstedt) und Schellerter Bote 09:00 - 12:00 Uhr 13:30 - 16:00 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr Telefonanschlüsse Zentrale 0 50 62 / 90 84-0 Fax 0 50 62 / 90 84-29 E-Mail: gemeinde@holle.de Internet: www.holle.de In besonderen Fällen außerhalb der Dienstzeit wählen Sie bitte die Nummer 01 71 / 6 29 08 40 Notruf: Polizei 110 Feuerwehr und Rettungsdienst 112 Krankentransport 1 92 22 Feuerwehr-Einsatzleitstelle Hildesheim 0 51 21 / 3 01 22 22 Polizeistation Holle: Telefon: 0 50 62 / 96 40 40 Telefax: 0 50 62 / 96 40 4–10 Wasserverband Peine Störungsmeldestelle für Schäden an der Kanalanlage und bei Trinkwasserversorgung 0 51 71 / 95 61 99 Avacon Störungsmeldestelle: Strom 0 800 028 2266 Gas 0 800 428 2266 Zurzeit keine Rentenberatung in der Gemeindeverwaltung Holle Ansprechpartner für die Grillhütten und Dorfgemeinschaftsräume in der Gemeinde Gemeinde Holle, Astrid Bilek 90 84 - 13 Grillhütte Heersum, Ansgar Debertin 96 41 924 Dorfgemeinschaftshaus Derneburg und Luttrum sowie die Schäferscheune Sillium Gemeinde Holle, Astrid Bilek 90 84 - 13 Dorfgemeinschaftsraum Sottrum am Feuerwehrhaus Sottrum Ansprechpartnerin: Frau Mokrzycki, 05062/8102 Ansprechpartner für das Heimatmuseum der Gemeinde Holle, Dirk Schulz 96 33 51 Besichtigung des Museums nach telefonischer Vereinbarung Hinweise zur Gefahrenabwehrverordnung der Gemeinde Holle Ich weise auf die Regelungen der Gefahrenabwehrverordnung in der derzeit gültigen Fassung hin: – In der Zeit von 22.00 Uhr bis 7.00 Uhr (Nachtruhe) sind sämtliche Betätigungen verboten, die die Ruhe der Anwohner stören können. Der Betrieb von motorbetriebenen Arbeitsgeräten (Motorsägen, Bohrmaschinen, Motorpumpen usw.), also auch Rasenmähern, ist a) an Sonn- und Feiertagen b) an Werktagen (auch Samstag) in der Zeit von 20.00 Uhr bis 7.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr verboten. Rundfunkempfänger, Fernseh- und Tonwiedergabegeräte sowie Musikinstrumente aller Art dürfen nur in einer solchen Lautstärke betrieben werden, dass sie außerhalb der eigenen Wohnung, außerhalb des eigenen Grundstücks oder außerhalb eines Kraftfahrzeugs nicht stören. – Die Benutzungshinweise an den Altglascontainern sind zu beachten. Demnach ist die Benutzung werktags in der Zeit von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr erlaubt. – Der Betrieb von motorbetriebenen Arbeitsgeräten ist nur erlaubt bei unaufschiebbaren geräuschintensiven Arbeiten, die zur Beseitigung einer Notsituation erforderlich sind. Diese Einschränkungen gelten auch nicht für landwirtschaftliche oder gewerbliche Betriebe sowie für Arbeiten, die im öffentlichen Interesse durchgeführt werden. – Das Anlegen und Unterhalten von offenen Feuern im Freien, auch Lagerfeuern, bedürfen der Genehmigung durch den Landkreis Hildesheim. Diese Genehmigung ersetzt nicht die Zustimmung des Verfügungsberechtigten des Grundstücks, auf dem das jeweilige Feuer abgebrannt werden soll. Weitergehende gesetzliche Regelungen zum Abbrennen offener Feuer bleiben von dieser Regelung unberührt. – Es ist insbesondere verboten, in öffentlichen Anlagen und Straßenbegleitgrün ein offenes Feuer anzuzünden, zu übernachten, nicht freigegebene Flächen zu betreten, Kraftfahrzeuge aller Art, Anhänger und Wohnwagen (Wohnmobile) abzustellen, zu parken oder zu führen. – Die auf Straßen überhängenden, lebenden Äste und Zweige von Bäumen und Sträuchern müssen über Geh- und Radwegen bis zu einer Höhe von 2,50 m und über Fahrbahnen und Parkspuren bis zu einer Höhe von 4,50 m beseitigt werden. Überhängende trockene Äste und Zweige sind vollständig zu entfernen. –In öffentlichen Anlagen sowie bei öffentlichen Veranstaltungen sind Hunde an der Leine zu führen. – Die Hundehaltung hat so zu erfolgen, dass das Tier sicher untergebracht ist und auch im Wohnhaus oder in der Privatwohnung von Unbefugten nicht freigelassen werden kann. Private Grundstücke auf denen Hunde frei umherlaufen, müssen ausbruchsicher und so beschaffen sein, dass Unbefugte sie nicht betreten und Hunde sie nicht unbeaufsichtigt verlassen können. – Bissige Hunde dürfen über das für alle Hunde geltende Mitnahmeverbot hinaus auch auf öffentlichen zugänglichen Veranstaltungen unter freiem Himmel wie Versammlungen, Aufzüge, Volksfeste und Märkte nicht mitgenommen werden. Bissige Hunde dürfen auf öffentlicher Verkehrsfläche und in öffentlichen Anlagen nur angeleint und mit einem Maulkorb versehen von einer geeigneten Person geführt werden. Ein bissiger Hund ist stets allein, nicht mit anderen Hunden gemeinsam zu führen. – Verunreinigungen durch Tiere auf Verkehrsflächen oder in Anlagen, insbesondere durch Kot, sind durch die Tierhalterin bzw. den Tierhalter oder von der mit der Führung oder Beaufsichtigung beauftragten Person unverzüglich zu beseitigen. – Das Anbringen von Plakaten, Schildern und Tafeln an Verteilerkästen, Masten, Hinweisschildern, Warnschildern, Brücken, Gebäuden und Bäumen ist verboten. – Bei folgenden Verstößen werden jeweils Verwarnungsgelder in entsprechender Höhe erhoben. Zurücklassen von Tierkot 25,00 € Wegwerfen oder Zurücklassen von Abfällen 10,00 € Abstellen oder Zurücklassen von Abfällen/Wertstoffen außerhalb von Abfall-/Wertstoffbehältern 25,00 € Verunreinigung durch Werbematerialien (Zeitungen und Prospekte usw.) 25,00 € Fehlende Bereitstellung von Abfallbehältern oder deren rechtzeitige Leerung 10,00 € Die gesamte Gefahrenabwehrverordnung kann im Ordnungsamt der Gemeinde Holle eingesehen oder im Internet unter www.holle.de/ Bürger/Rathaus/Ortsrecht heruntergeladen werden. Gemeindemitteilungen Verunreinigung öffentlicher Verkehrsflächen und Anlagen mit Tierkot Aus gegebenem Anlass werden alle Tierhalter/-innen sowie die mit der Führung und Beaufsichtigung beauftragten Personen auf die betreffenden Regelungen der Gefahrenabwehrverordnung der Gemeinde Holle hingewiesen. Tierhalter/-innen oder die mit der Führung oder Beaufsichtigung von Tieren beauftragten sind verpflichtet zu verhüten, dass ihr Tier a) unbeaufsichtigt herumläuft b) Personen oder Tiere gefährdend anspringt oder c) öffentliche Verkehrsflächen oder Anlagen mit Tierkot verunreinigt oder beschädigt. Nach der Verunreinigung durch Tierkot ist der/die Tierhalter/in oder die mit der Führung und Beaufsichtigung beauftragte Person unverzüglich zur Säuberung verpflichtet. Öffentliche Verkehrsflächen sind: Alle Straßen, Fahrbahnen, Wege Plätze, Haltestellen für den öffentlichen Nahverkehr auf Straßen einschließlich der Gebäude, Marktund Parkplätze, Brücken, Durchfahrten, Durchgänge, Über- und Unterführungen, Geh- und Radwege, Treppen, Hauszugangswege und -durchgänge, Rinnsteine, Regenwassereinläufe, Dämme, Böschungen, Stützmauern, Trenn-, Seiten-, Rand- und Sicherheitsstreifen, Verkehrsinseln oder sonstige Flächen ohne Rücksicht auf ihren Ausbauzustand, soweit sie für den öffentlichen Verkehr benutzt werden; dies gilt auch, wenn sie in Anlagen liegen oder im Privateigentum stehen. Öffentliche Anlagen sind: Alle der Öffentlichkeit zur Verfügung stehenden oder allgemein zugänglichen Park- und Grünanlagen, Grillplätze, Erholungsanlagen, Uferanlagen, Badeanlagen, Friedhöfe, Schulhöfe, Bedürfnisanlagen, Bolz- und Sportplätze, Denkmäler und unter Denkmalschutz stehende Baulichkeiten, Kunstgegenstände, Standbilder und Plastiken, auch dann, wenn für das Betreten oder die Benutzung Gebühren oder Eintrittsgelder erhoben werden ohne Rücksicht auf die Eigentumsverhältnisse. Verstöße gegen die Bestimmungen sind nach § 59 des Niedersächsischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung Ordnungswidrigkeiten, die mit Bußgeldern geahndet werden. Es wird somit wiederholt an die Tierhalter/-innen sowie an die mit der Führung und Beaufsichtigung Beauftragten Personen appelliert, die verstärkt auftretende Verunreinigung durch Tierkot zu verhindern. Holle, 15. Juli 2020 Huchthausen, Bürgermeister Sporthalle „Am Mohldberg“ geschlossen Während der Sommerferien bleibt die Sporthalle „Am Mohldberg“ wegen der Grundreinigung in der Zeit vom 16. Juli bis einschließlich 26. Juli 2020 geschlossen. Holle, den 24. Juni 2020 In Vertretung: Schäfer Wir gratulieren Hohe Geburtstage 31.07. Karl Schaper, Speckicht 3, Grasdorf 89 Jahre 06.08. Hildegard Leifholz, Hoher Weg 7, Sottrum 87 Jahre 08.08 Manfred Göbel, Wanneweg 11, Hackenstedt 86 Jahre Ehejubiläen 03.08. Elke und Gustav Palandt, Wasserstraße 17, Sottrum 60 Jahre 21.08. Brigitte und Helmut Philipps, Maateweg 8, Holle 50 Jahre Hinweis: Wenn eine Veröffentlichung in dieser Rubrik (Hohe Geburtstage, Ehejubiläen) erwünscht wird, bitten wir rechtzeitig um Benachrichtigung (ca. drei Wochen vor dem Termin). Gemeinde Holle, Tel. 05062 9084-13 (Frau Bilek). GLEITZ Gemeindeblätter In schweren Stunden Persönliche Beratung bei Traueranzeigen, gerne auch bei Ihnen Zuhause. Telefon: 05129 9716-0 www.gleitz-online.de In jeder Träne lebt ein Tropfen Erinnerung und mit Ihr ein Licht, das weiterlebt. Monika Minder Günter Dähndel *31.03.1933 † 08.06.2020 Wir bedanken uns herzlich für die auf vielfältige Weise erbrachte Anteilnahme und das Mitgefühl. Sie sind uns Trost und geben uns Kraft. Der besonderen Situation geschuldet haben wir uns im engsten Familienkreis verabschieden müssen. Herr Pastor Wiegand, Simone und Henning Blume von blume Bestattungen sowie Annemarie Kulyk von florales in Holle haben uns ein Abschiednehmen in würdigem und trostreichen Rahmen ermöglicht. Dafür gilt unser besonderer Dank. Im Namen der Familie Winhilde Dähndel „Lobe den Herrn meine Seele und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.“ (Psalm 103) Wir trauern mit den Angehörigen um die langjährige Kirchenvorsteherin der St. Martins Kirchengemeinde Holle Margrit Liewald geb. Herrmann Der gnädige und barmherzige Gott hat sie am Freitag nach dem 3. Sonntag nach Trinitatis aus diesem Leben abberufen. Wir denken dankbar an viele Begegnungen und Verantwortung in über drei Jahrzehnten zum Wohle der St. Martins Kirchengemeinde und wissen sie dennoch bei Gott, ihrem Schöpfer, aufgehoben. Für den ev.-luth. Kirchenvorstand Carmen Thiemann-Vollbrecht Für das ev.-luth. Pfarramt Peter Michael Wiegandt, Pastor

30. Juli 2020 3 Gemeindemitteilungen Einwohnerzahlen der Gemeinde Holle Stand: 30.06.2020 Hauptwohnsitz Nebenwohnsitz insgesamt Veränderung zum Vormonat Holle 2.684 109 2.793 +3 Derneburg 541 26 567 +1 Grasdorf 765 35 800 +1 Hackenstedt 444 26 470 –4 Heersum 666 53 719 +4 Henneckenrode 58 3 61 +1 Luttrum 334 11 345 +1 Sillium 639 41 680 +1 Sottrum 814 20 834 0 Söder 33 1 34 0 insgesamt 6.978 325 7.303 +8 Veränderung zum Vormonat 0 +8 +8 APELT APELT www.apelt-naturstein.de Beton- und Natursteinwaren www.apelt-naturstein.de Beton- und Natursteinwaren Treppen • Fensterbänke • Betonfertigteile • Küchen-Kaminplatten • Fliesen • Ablagen Treppen • Fensterbänke • Betonfertigteile • Küchen-Kaminplatten • Fliesen • Ablagen Holle OT Derneburg | Schloßstraße 29 | Tel. 05062 / 82 00 Holle OT Derneburg | Schloßstraße 29 | Tel. 05062 / 82 00 TOMATEN ZUM SELBSTPFLÜCKEN Endlich gibt es bei uns wieder Tomaten: zum Selbstpflücken oder in fertigen Schalen. Direkt aus dem Gewächshaus und völlig unbehandelt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! apotheken Notdienst Apotheken-Notdienst 24 h Festnetz: 0800 0022833, Handy: 22833 (69 ct/Min.) oder unter www.apotheken.de KKS Holle mit Abstandsregelungen wieder aktiv: Training wieder aufgenommen Ärztlicher Notdienst Notruf für Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr: 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst und Notfallsprechstunde Helios Klinikum Hildesheim: 116117 Montag, Dienstag und Donnerstag 19 bis 23 Uhr Mittwoch und Freitag 15 bis 23 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage 9 bis 23 Uhr TerminServiceStelle der Kassenärztlichen Vereinigung (Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr): 0511 56999793 oder unter www.meinfacharzttermin.de Kinderklinik des Klinikums Hildesheim: 05121 8942020 (Ambulanter Notdienst) Mittwoch 16 bis 20 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage 10 bis 13 Uhr und 16 bis 20 Uhr Zahnärztlicher Notdienst Zahnärztliche Notfallbereitschaft: 05121 4080505 (an Wochenenden und Feiertagen) Platter 45-2.indd 1 kirchenmeldungen Ev.-luth. Kirchengemeinden der Region Holle – Gottesdienste: So., 2.8., Sottrum: 9.30 Uhr GD; Heersum: 10.45 Uhr GD. So., 9.8., Sillium: 9.30 Uhr GD; Holle: 10.45 Uhr GD. So., 16.8., Grasdorf: 9.30 Uhr Open-Air-GD; Hackenstedt: 10.45 Uhr GD mit Taufe. Sa., 22.8., Taufsamstag: Ort und Zeit nach Vereinbarung. So., 23.8., Heersum: 9.30 Uhr GD; Holle: 10.45 Uhr GD. So., 30.8., Sottrum: 9.30 Uhr GD; Grasdorf: 14 Uhr Tag der offenen Tür – Wiedereröffnung Kirche nach Innenrenovierung. Hinweis: Dies ist eine vorläufige Planung. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Corona-Situation sind jederzeit möglich! Kath. Kirchengemeinde Wohldenberg: Liebe Gemeindemitglieder, bitte entnehmen Sie die Informationen über unsere Gottesdienste dem jeweils aktuellen Wochenblatt. Neuer Termin steht noch nicht fest: Holler Mutter-Kind-Basar im September fällt aus Holle. Das Basar-Team Holle muss leider den Basar Termin am 5. September 2020 wegen Corona ausfallen lassen. Die Nummervergabe findet leider auch 14.05.2007 9:41:16 Uhr nicht statt. Ein neuer Termin für nächs tes Jahr steht noch nicht fest, da wir leider noch nicht wissen wie die Situation weiter läuft. Das Mutter-Kind-Basarteam Jürgen und Silvia Rümmler beim ersten Training mit der Luftpistole nach Corona unter der Aufsicht von Schießsportleiterin Else Winter. Holle. Nachdem die Corona- Einschränkungen lange Zeit das sportliche Schießen verhindert haben, konnte der KKS Holle inzwischen das Training mit Luftdruckwaffen wieder aufnehmen. „Entsprechend der Abstandsregelungen dürfen wir vorerst nur jeden zweiten Stand benutzen, um eine Entfernung von mindesten zwei Meter zwischen den Schützinnen und Schützen zu gewährleisten.“, erläutert die Schießsportwartin Else Winter. Da die Kapazitäten dadurch begrenzt sind und Warten vermieden werden soll, ist es notwendig, dass die Schießzeiten genau abgestimmt werden. Daher müssen sich alle interessierten Sportler vorher telefonisch bei Else Winter anmelden, damit die Schießzeiten verteilt werden können. Natürlich gehört auch das Händewaschen vor und nach dem Schießen sowie das Abwischen des Standes sowie der gemeinsam genutzten Vereinswaffen nach dem Training zum Hygiene-Konzept. Wird sitzend aufgelegt geschossen, wird nach jedem Schützen der Stuhl ausgetauscht. Sollten die Corona-Vorgaben für den Vereinssport gelockert werden, wird das Trainingskonzept Zug um Zug angepasst. Michel Winter Erst am 9. Oktober 2021 wird wieder gefeiert: Aus für Holler Oktoberfest Holle. Das endgültige Aus für unser Oktoberfest kam mit der Verordnung vom 22. Juni durch die Bundesregierung alle Dorffeste bis einschließlich 31. Oktober abzusagen. Die Vorbereitungen waren eigentlich schon in vollem Gange, alle Verträge waren bereits geschlossen, da wir gehofft haben, dass wir unser Fest in 2020 durchführen könnten. Am 26. Juni traf sich der Festausschuss zur entscheidenden Sitzung in Sottrum, wo das endgültige Aus der Veranstaltung entschieden wurde. Der Festwirt, die Band, die Kapelle und alle weiteren Beteiligten wurden informiert. Es gab keinerlei Probleme bei den Absagen, da alle leider schon mit der Entscheidung gerechnet haben. Maßbier, Händl, Blasmusik und Partystimmung fallen dieses Jahr aus. Dirndl und Lederhosen müssen leider im Schrank bleiben. Aber am 9. Oktober 2021 müssen die Trachten wieder passen, denn dann feiern wir Oktoberfest in Holle in doppelter Intensität. Wir bedanken uns bei Schulz (Festwirt), Dick & Durstig (Band), den Hödeken (Kapelle), Experte Sicherheit (Security) und Moment in Frames (Fotobox) für das Verständnis und der problemlosen Absage des Festes, die uns sicherlich nicht leicht fiel. Servus und bis zum 9. Oktober 2021, Euer Festausschuss des TuS Holle-Grasdorf. Ingo Schinkel, Maren Kook und Jörg Linke Elektro Eggers Inh. Helmut Malutzki · Elektro-Installationen aller Art · Nachtstrom Speicherheizungen · Beratung, Planung und Ausführung von Beleuchtungsanlagen · Reparatur und Wartung von Warmwassergeräten Elektro Eggers Inh. Helmut Malutzki 31188 Grasdorf, Hildesheimerstr.49 · Tel.: 0 51 21 / 13 24 43 Mobil: 01 70 / 3 80 33 92 · Telefax: 0 50 62 / 96 42 76

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!