Aufrufe
vor 9 Monaten

Holler Nachrichten 30.07.20

  • Text
  • Grasdorf
  • Klinikum
  • Helios
  • Dirk
  • Holler
  • Telefon
  • Gemeinde
  • Juli
  • Hildesheim
  • Holle
Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Holle

6 30. Juli 2020

6 30. Juli 2020 Holler Tennisverein setzt auf Recycling: Aus Alt mach Neu In der Recycling-Box landen zukünftig die Tennispoint Bälle. Holle (r). In der Tennispoint- Bälle-Recycling-Box werden zukünftig, die nicht mehr gebrauchten Tennisbälle der Spieler des Holler Tennisverein landen und an die Tennispoint GmbH weiter geleitet. Dieser tollen Idee wollen sich die Spieler des Vereins sehr gern anschließen. Tennispoint leitet diese dann an deren Recyclingpartner weiter. Das Filz wird vom Gummi getrennt. Letzteres wird dann für den Belag eines neuen Hartplatzes verarbeitet. „Ein perfekter Tenniskreislauf… getreu dem Motto: Advantage Earth!“, so Tennispoint. Dies ist schon ein besonderes Tennisjahr nicht nur für die gesamte Tenniswelt, sondern auch für den Holler Tennisverein. Nachdem sich aufgrund einer bekannten Pandemie der Beginn der ersehnten Außensaison um einige Wochen verschoben hatte und auch die gemeldeten Mannschaften der Herren für die Punktspiele diese im Zusammenhang mit den Hygienevorschriften dann abgesagt haben, kann jetzt nun seit Anfang Mai endlich unter vielen Vorschriften wieder draußen Tennis gespielt und trainiert werden. Die gemeldeten vier Jugendmannschaften werden nach den Sommerferien ihre Sommer- Punktspiele jedoch durchspielen. Wir freuen uns mit ihnen auf erfolg- und erlebnisreiche Spiele. Wir wünschen weiterhin allen Tennisfreunden eine tolle und gesunde Sommersaison. Birgit Temme Holler-Alpin-Club unterstützt Rentnerband: Derneburger Pyramide erstrahlt in neuem Glanz Derneburg (r). Pflege des 1839 erbauten Mausoleums. Die ehemalige Familiengruft der Gräflichen Familie zu Müns ter liegt den Derneburger Bürgerinnen und Bürgern und der Rentnerband sehr am Herzen und gilt im Landkreis Hildesheim als beliebtes Ausflugsziel. Da die Rentnerband im Frühjahr wegen der Corona-Pause nicht wie gewohnt ihre Pflegearbeiten aufnehmen konnte, war das Unkraut rund um die Pyramide sehr hoch gewachsen. Im Juli durften sich die Herren nun endlich wieder an die Arbeit machen und brachten in mehrtägigem Einsatz den Außenbereich des Mausoleums auf Vordermann. Doch neben dem Grundstück um die Pyramide befand sich insbesondere die Pyramide selbst in einem schlechten Zustand. Sie war im Verlauf der letzten Jahre sehr stark mit Moos und Unkraut bewachsen und machte einen ungepflegten Eindruck. Es ist aber nicht ganz ungefährlich, eine fast 12 Meter hohe Pyramide von Moos und Bewuchs zu befreien, doch der Holler-Alpin-Club war nach Rückfrage sofort bereit, bei dieser Aktion zu helfen. Er besteht aus 25 Mitgliedern, die alle die Berge und den Bergsport lieben. Neun Mitglieder des Clubs, sieben Erwachsene und zwei Kinder, machten sich an einem Kletterer des Holler-Alpin-Clubs bei der Arbeit an der Pyramide. Sonntagmorgen mit Seilen, Sicherungsgeräten und Gurten an die Arbeit. Es gab viel zu tun, da das Mausoleum stark mit Moos und Unkraut bewachsen war. Doch die Kletterer waren unermüdlich bei der Sache, auch die Kinder Lotta und Max haben kräftig mitgeholfen. Später gab es noch Unterstützung durch eine Derneburger Bürgerin. Am späten Nachmittag sah die Pyramide nach viel Arbeit, Schweiß und Schmutz fast wieder wie neu aus. Viele fleißige Hände brachten die Pyramide wieder in einen ansehnlichen Zustand. Nach getaner Arbeit wurde als Dank gemeinsam gegrillt. Ortsrat Derneburg-Astenbeck spielzeit 20_21 Sicher ist einfach. Wenn das Hab und Gut für den Fall der Fälle abgesichert ist. Mit Haftpflicht-, Hausrat-, Unfall- und Rechtsschutzversicherung. Sparkassen-Privat-Schutz. Jetzt Termin vereinbaren unter: 05121 871-0 vorverkauf ab 21.8.20 tickets unter 05121 1693 1693 und bei bekannten vvk-stellen. www.mein-theater.live sparkasse-hgp.de/sicher

30. Juli 2020 7 Dirk Assmann hängt Trainer-Judogi an den Nagel: 31 Jahre jeden Freitag auf der Matte! Holle (r). Ein bisschen emotional war es dann doch – das letzte offizielle Judotraining im Holler Dojo. Noch einmal als Trainer angrüßen, noch einmal eine Runde Basketball zum Aufwärmen, Techniktraining, Randori und dann war sie vorbei: die letzte Trainingseinheit von Judo in Holle-Urgestein Dirk Assmann. 31 Jahre lang hat Dirk das Traineramt in Holle engagiert, zuverlässig und immer hoch motiviert durchgeführt. Und so kamen dann zu seinem letzten Training noch einmal viele alte Weggefährten ins Dojo, die auch einen respektablen Muskelkater in Kauf nahmen, um noch einmal gemeinsam auf der Matte stehen zu können. In 31 Trainer-Jahren hat Dirk Assmann eine Menge Judo- Wissen weitergeben können. Wissen das er aus seiner eigenen sehr erfolgreichen Wettkampfkarriere einbringen konnte. Bis heute ist Dirk der einzige Holler Judoka, der als Grüngurt auf Deutschen Meisterschaften eine Medaille holen konnte – das war 1987. Es folgten weitere Wettkampferfolge und der Eintritt in die Sportfördergruppe der Bundeswehr. Dirk Assmann war außerdem der erste Holler, der in der Bundesliga kämpfte. In einem persönlichen Rückblick Die letzte Trainingseinheit des langjährigen Judo in Holle-Trainers Dirk Assmann. betonte Dirk Assmann, dass der Judo-Sport sein Leben entscheidend geprägt hat. Viele auf der Matte entstandene Freundschaften dauern bis heute an. In seiner Zeit als Trainier hat Dirk hunderte von Judokas trainiert und auf Meisterschaften und großen Turnieren betreut. Er war außerdem immer aktiv an der Arbeit im Headquarter und im Förderverein Judo in Holle beteiligt. Für diesen außergewöhnlichen Einsatz bedankte sich die Vorsitzende von Judo in Holle Christin Hiller mit einem Präsent im Namen aller Holler Judoka. Nach seinem letzten Training musste Dirk seinen Judogi dann buchstäblich „an den Nagel“ hängen, den seine langjährigen Judo-Freunde im Dojo für ihn an die Wand genagelt hatten. Das Freitagstraining wird künftig von Maximilian Schrader geleitet. „Ein toller Nachfolger“, so Dirk Assmann. Er betonte, dem Judosport in Holle weiterhin verbunden zu bleiben und auch sicher ab und an mal beim Training vorbeizuschauen. Er freut sich allerdings auch auf mehr Zeit für seine anderen sportlichen Leidenschaften, wie Mountainbiken, Klettern und Alpinwandern. Alle Judoka von Judo in Holle sagen an dieser Stelle noch einmal DANKE! Danke für 31 Jahre unermüdlichen Trainereinsatz auf der Matte. Danke für dein Judowissen und so manche Lebensweisheit! Danke Dirk! Jessica Klein AB SOFORT Spargel in verschiedenen Variationen! Frühstücksbuffet Jeden Samstag und Sonntag, ab 9 Uhr Es gibt wieder unser klassisches Buffet! Öffnungszeiten Frühstück Inkl. Frühstückskaffee, Tee, Kakao, Wasser und Saft Jeden Samstag und Sonntag ab 9.00 Uhr Montag Ruhetag • Dienstag bis Freitag 16.00 bis 23.00 Uhr Samstag 9.00 bis 14.00 Uhr und 17.00 bis 23.00 Uhr Sonntag 9.00 bis 22.00 Uhr • Um Reservierung wird gebeten! Zum Lokschuppen • Bahnhofsplatz 4 • 31191 Algermissen • Tel. (0 51 26) 8 00 85 08 Unser reichhaltiges Frühstück enthält • verschiedene Wurst- und Käsesorten • Fischplatte & Rührei • Nürnberger & Bacon • verschiedene Marmeladen & Honig u.v.m. • Dessert • Brötchen- und Brotauswahl • Inklusive Kaffee, Tee, Kakao, Saft und Wasser Holler Allerlei Andrea Malutzki ÖFFNUNGSZEITEN Marktstraße 19 31188 Holle Freitag 16.00 bis 1.00 Uhr Tel.: 0 50 62 / 18 30 Montag Ruhetag • Dienstag bis Donnerstag 16.00 bis 23.00 Uhr Samstag 9.00 bis 1.00 Uhr • Sonntag 9.00 bis 23.00 Uhr Die Buffets auf: www.wirtshaus-zum-lokschuppen.de p. P. 9.90 € Zum Lokschuppen • Bahnhofsplatz 4 • 31191 Algermissen • Tel. (0 51 26) 8 00 85 08 Mo. – Fr. 9.00 – 12.30 Uhr Mo. Di. Do. Fr. 14.30 – 18.00 Uhr Sa. 9.00 – 13.00 Uhr p.P. 12,70 Euro Wir bitten vorab um Reservierung! • Änderung • Reinigung • Wäscherei • Schreibwaren • Bücher • Basteln • Wolle • Geschenkideen • Schuhreparatur • DPD-Shop • und vieles mehr! Thomas Härtel elekTromeisTer Elektromeister Bahnhofstraße 45 • 31188 Holle • Tel. 0 50 62 / 4 12 Elektroinstallationen aller Art • Elektroinstallation • Antennenanlagen • Daten- und Kommunikationsnetze Bahnhofstr. 45 · 31188 Holle · Tel. 0 50 62 / 4 12 Bereits gekaufte Eintrittskarten für Auftritt in Dinklar behalten ihre Gültigkeit: Konzert mit Clemens Bittlinger auf den 10. Juli 2021 verlegt Dinklar (gg). Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen Unsicherheiten bezüglich der weiteren behördlichen Bestimmungen wird das Konzert von Clemens Bittlinger in der Dinklarer St. Stephanus Kirche auf Samstag, den 10. Juli 2021, verschoben. Eigentlich hätte es am 3. September 2020 stattfinden sollen. „Wir hoffen sehr, dass wir nächstes Jahr wieder soweit zur Normalität zurückkehren können, dass eine reibungslose und sichere Durchführung ohne Masken, Kontaktdatenerhebung oder Abstandsregeln möglich ist“, erklärt Oliver Kroll, Eventverantwortlicher des Gleitz Verlages. „Sonst macht solch ein wundervolles Konzert wenig Sinn“. Kommt nun erst 2021 nach Dinklar: Clemens Bittlinger. Foto: Heidrich Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Karteninhaber brauchen also weiter nichts zu unternehmen. Wenn diesen der neue Termin nicht passt, können die Tickets aber auch gerne in der jeweiligen Vorverkaufsstelle gegen volle Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Für den neuen Termin am 10. Juli 2021 können in allen Vorverkaufsstellen aber auch jetzt schon Karten zum Preis von 15,00 Euro erworben werden: • Gerhardy Obst und Gemüse, Dinklar • Praxis Wegner, Dingelbe • Monika Dettmer, Dingelbe, Tel. 05123 2478 • Hirsch-Apotheke, Schellerten • Gleitz Verlag, Hoheneggelsen Sie brauchen kurzfristig einen Termin? Bei uns sind Sie richtig! UNSERE BESONDEREN LEISTUNGEN: • Dauerwelle • Haarcolorationen • Strähnen • Haarschnitte, auch für Kinder • Fußpflege I-like Kosmetik- & Fußpflege Studio Jahnplatz 2 • Bad Salzdetfurth • Telefon (0 50 63) 40 56 Wiedhof 2 • Groß Düngen • Telefon (0 50 64) 8 59 66 www.sos-kinderdoerfer.de „Man muss Glück teilen, um es zu multiplizieren.“ Marie von Ebner-Eschenbach SOSKD_Anzeige_IM0_Mini_92x25_4c_RZ.indd 1 11.06.14 09:31 Schalten Sie eine Dankesanzeige zur Konfirmation oder Erstkommunion in Ihrem Heimatblatt! Auch in diesem Jahr empfehlen wir Ihnen wieder eine hübsch gestaltete Einzeloder Gemeinschaftsanzeige in unseren Gemeindeblättern. Wir halten zahlreiche Muster für Sie bereit. Wir beraten Sie gern und unverbindlich. Telefon: 05129 / 9716-0 E-Mail: info@gleitz-online.de

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!