Aufrufe
vor 4 Monaten

Ilseder Nachrichten 23.09.21

  • Text
  • Ilsede
  • Lafferde
  • September
  • Gemeinde
  • Ilseder
  • Mitgliederversammlung
  • Adenstedt
  • Oktober
  • Vorstand
  • Gadenstedt
Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinde Ilsede

12

12 Ilseder Nachrichten 23. September 2021 Tel.: 053 45 - 49 287 Fax: 053 45 - 49 32 51 Mobil: 0171 - 26 37 602 info@sperlingholzbau.de energetische Sanierung Einblasdämmung Holzhäuser Carports/Garagen Dachstühle 0 51 29 / 978 61 37 0 51 29 / 978 73 73 Hauptstraße 65 info@hoerner-erdbau.de 31185 Söhlde Sperling Holzbau GmbH & Co. KG Obere Dorfstraße 4 38271 Baddeckenstedt www.sperlingholzbau.de Terrassenüberdachungen Vordächer/Gauben An- und Umbauten Fassadengestaltung Fachwerksanierung Glasbau Röhrig GmbH Fenster • Türen • Wintergärten Planung/Bauantrag Balkone und Wintergärten Innenausbau Holzterrassen/ Zäune Dachdeckerarbeiten Pergolen/Zäune Ausführung sämtlicher Glaserarbeiten Glasbau Röhrig GmbH Dr.-August-Müller-Straße · 4 312464 · Lahstedt 31246 Ilsede Telefon 00 51 74 / 16 35 ·Telefax 0051517474 / 16 / 16 36 36 info@glasbau-roehrig.de · www.glasbau-roehrig.de www.glasbau-roehrig.de Angebot und Aufmaß kostenlos Preisermittlungen direkt vor Ort Adenstedter CDU bot selbstgebackenen Kartoffelpuffer, Livemusik und politische Prominenz: Viel los beim Kartoffelfeuer Ein Blick über den weiträumigen Festplatz, rechts die beiden Musiker, links das Stockbrot für die Kinder und im Hintergrund das Feuer. Adenstedt (r). Das Kartoffelfeuer fand dieses Jahr trotz der vorgegebenen Coronaauflagen wieder guten Anklang in der Bevölkerung. Der Vorsitzende Karsten Könnecker hatte im Vorfeld in enger Absprache mit der Gemeinde Ilsede und dem Landkreis Peine ein Hygienekonzept erarbeitet, welches auf dem Festplatz in Adenstedt konsequent umgesetzt wurde. Diese Brauchtumsveranstaltung findet nun schon seit 2006 in jedem Jahr statt. Das Wetter meinte es mit den Veranstaltern gut, es war bei Temperaturen um 20 Grad heiter und trocken. Karsten Könnecker begrüßte die Gäste um 15 Uhr und eröffnete die Kaffeetafel. Der selbstgebackene Kuchen schmeckte allen vorzüglich. Um 18 Uhr startete dann das musikalische Highlight der Veranstaltung. Es hieß Bühne frei für den Elvis Imitator „Elvis Why not! & The Bassmann“. Dieses Team sorgte bis 22 Uhr für gute Stimmung beim Publikum. Es wurde sogar an den Tischen getanzt. Für die Erwachsenen war wie jedes Jahr der selbstgebackene Kartoffelpuffer mit Apfelmus der Renner unter den Besuchern. Zum Einbruch der Dunkelheit wurde dann das Kartoffelfeuer unter Aufsicht von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr entzündet. Für die Kinder wurde ein separates kleines Feuer entfacht. Darin konnten sie Stockbrot backen. Bratwürste und Bier sowie nicht alkoholische Getränke wurden von dem Festwirt Benjamin Koch und seinem Team angeboten. An den Tischen saßen die Besucher in geselliger Runde beisammen und tauschten sich über die Neuigkeiten aus. Insgesamt über den Tag verteilt waren etwa 350 Personen anwesend, die sich über die gelungene Veranstaltung freuten. Besonders die Kinder konnten nach Herzenslust an großen Rundballen aus Stroh toben. Ein von Corinna Hahne-Pompe vorbereitetes Kartoffelquiz wurde von den Besuchern gut angenommen. Es mussten Fragen rund um die Kartoffel beantwortet werden. Den ers ten Preis bei den Erwachsenen gewann Mathias Laue vor Otto-Heinz Wedler und Chris tian Cramm. Sie erhielten einen Gutschein vom Hofladen Lauenroth, vom Waldgasthaus Odinshain sowie der Fleischerei Müller. Bei den Kindern setzte sich Hedda Wedler vor Samira Dyasoto und Liv Odlo durch. Sie alle durften sich über Einkaufsgutscheine vom B & B Laden freuen. Über den Tag verteilt standen die Adenstedter CDU Kandidaten*innen für die Kommunalwahl am 12.09.2021 für Gespräche und einen Gedankenaustausch zur Verfügung. Zu Beginn stand die Bundestagsabgeordnete und Kandidatin für die Bundestagswahl am 26. September, Ingrid Pahlmann, Rede und Antwort. Sie berichtete aus dem Bundestag und den schwierigen Entscheidungen innerhalb der Koalition. Besonders hat sie sich für die ländlichen Gebiete sowie die Landwirtschaft eingesetzt, auch wenn dieses manchem Landwirt nicht weit genug ging. Das Coronavirus hat uns alle gefordert – und ist noch immer nicht aus der Welt. Auch der Klimaschutz wird zukünftig mehr von uns verlangen als unsere Gesellschaft bisher zu geben bereit war. Für mich ist klar: Dem Klimawandel müssen wir mit Innovation begegnen. Das sind nur einige der aktuellen Herausforderungen. Sie appellierte, auf jeden Fall wählen zu gehen und der CDU sowohl die Erst- als auch die Zweitstimme zu geben, da nur so eine kontinuierliche Arbeit auf Bundesebene möglich sei. Danach sprach Frau Banafsheh Nourkhiz über ihre Ziele, wie sie als zukünftige Landrätin den Landkreis Peine weiter nach vorne bringen möchte. Der von der CDU unterstützte unabhängige Kandidat für das Amt des Bürgermeisters in der Gemeinde Ilsede, Nils Neuhäuser genannt Holtbrügge, war ebenfalls präsent. Er berichtete, dass er in den letzten Wochen schon viel in den Ilseder Ortschaften unterwegs war und sich über Probleme vor Ort informiert hat. Dabei wurde er von vielen Beteiligten unterstützt, wofür er sich bedankte. Ich werde stets ein offenes Ohr für die Angelegenheiten der Ilseder Bürgerinnen und Bürger haben, versprach er. Es gilt, für unseren Nachwuchs ein solides Ilsede zu schaffen und für die älteren Menschen ein Ilsede zu bewahren, in dem sie gerne ihren Lebensabend verbringen möchten. Die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden uns beschäftigen. Es liegt aber jede Menge Arbeit in der Gemeinde an, um auch die Finanzen wieder auf eine solide Basis zu stellen. Auch der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Christoph Plett war mit seiner Frau anwesend, sprach über seine Arbeit und konnte aufschlussreiche Gespräche führen. Wir bedanken uns bei allen Besuchern und den vielen Helfern*innen für die gelungene Veranstaltung. Ihr CDU-Ortsverband Adenstedt Gut schlafen dank Ökostrom Pssst! Wussten Sie schon, dass jeder unserer Tarife zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gespeist wird? So tragen wir zu einer lebenswerten Zukunft bei. Jetzt kinderleicht online wechseln. Ihr regionaler Energiepartner www.gemeindewerke-peinerland.de Aktive Jugendförderung seit über 40 Jahren / Handballnachwuchs gesucht: Handballförderkreis Adenstedt sponsort neuen Mitgliedern eigenen Handball Adenstedt (r). Zum Start in die neue Saison 2021/2022 hat sich der Handballförderkreis als Unterstützer der Handballabteilung der SG Adenstedt eine besondere Aktion zur Nachwuchsförderung überlegt: Jedem Kind, das bis zum 31.12.2021 Mitglied der Handballabteilung wird, spendet der Förderkreis einen eigenen Jugendhandball. „Wir freuen uns über jedes neue Kind, das sich für den Handballsport interessiert“ erklärt Elke Schoke als Ansprechpartnerin für die Adenstedter Jugendmannschaften. Interessierte können sich gern vorab telefonisch mit Elke Schoke (Mobil: 0160 7217316) in Verbindung setzen oder einfach zu den Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaften in der Sporthalle kommen. Es gibt folgende Mannschaften: Mein Freund der Ball, ab 4 Jahre, Sporthalle Adenstedt, Dienstag, 16 – 17 Uhr Superminis, Jahrgang 2014– 2015, Sporthalle Adenstedt, Montag, 16 – 17 Uhr. Paul Schoke beim Mini-Training Die Mini-Mannschaft 2019/2020 mit Steffen Schoke. Minis, Jg. 2013, Sporthalle Adenstedt, Montag, 17 – 18 Uhr Weibliche E-Jugend, Jg. 2011 – 2012, Kreissporthalle Groß Lafferde, Dienstag, 15.30 – 17 Uhr Männliche, E-Jugend, Jg. 2011 – 2012, Kreissporthalle Groß Lafferde, Montag, 16 – 17.30 Uhr und Mittwoch, 16 – 17.30 Uhr Weibliche D-Jugend, Jg. 2009 – 2010, Kreissporthalle Groß Lafferde, Montag, 16 – 17.30 Uhr und Donnerstag, 16.15 – 18 Uhr Männliche D-Jugend, Jg. 2009 – 2010, Kreissporthalle Groß Lafferde, Dienstag, 15.30 – 17 Uhr und Freitag, 15.30 – 17 Uhr. Der Handballförderkreis wurde bereits 1978 mit dem Sinn und Zweck gegründet, den Kinder- und Jugendhandball in Adenstedt ideell und finanziell zu fördern. Neben der Beförderung der Mannschaften zum Training und zum Spiel, veranstaltet der Förderkreis diverse Veranstaltungen, wie z. B. Kanufahrten, Nachtwanderungen, Knobelabend oder Minimarkt. Der Höhepunkt des Jahres ist aber bereits seit über 40 Jahren das Zeltlager, bei dem den Kindern eine 14-tägige Ferienfreizeit angeboten wird. Für den Förderkreis-Vorsitzender Lars Gappenberger hat vor allem die Corona-Pandemie deutlich gezeigt, wie wichtig soziale Kontakte für Kinder und Jugendliche sind und begründet so die Idee für diese besondere Aktion zum Saisonstart 2021/2022. Weitere Informationen rund um die Arbeit des Handballförderkreises sind auf der Homepage der Adenstedter Handballabteilung unter sgadenstedt.de zu finden. Wer die Projekte des Förderkreises unterstützen möchte, meldet sich einfach unter: foerderkreishandball@web.de

23. September 2021 Ilseder Nachrichten 13 MTV Groß Lafferde tagte in Sporthalle / Trainer und Betreuer für Jugendbereich gesucht: Ein neuer Ehrenbotschafter und neun Goldjubilare Groß Lafferde. Seit Ausbruch der COVID 19-Pandemie ist im MTV Groß Lafferde vieles anders, beispielsweise bei der alljährlichen Mitgliederversammlung des größten Groß Lafferder Sportvereins: Statt sich im Winter bei Vereinswirt Leif Schierding zu treffen, fand die Mitgliederversammlung aufgrund der Restriktionen am 27. August erstmals in der Sporthalle „Am Lafferder Busch“ statt. „Es waren 79 Mitglieder vor Ort – deutlich mehr als wir im Corona-Jahr erwartet hätten“, berichtet Christoph Könnecker, Geschäftsführer des MTV. Zutritt zur Veranstaltung hatten nur Mitglieder und Gäste, die geimpft, genesen oder negativ getestet waren. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Andreas Winkler erhob sich die Versammlung zu Ehren der verstorbenen Margarete Brecht, Ulrike Burgdorf, Heinrich Hachmeister und Werner Wolf von den Plätzen. Anschließend verlas Christoph Könnecker das Protokoll aus dem Jahr 2020, das einstimmig genehmigt wurde. In seiner Rede berichtete Andreas Winkler aus dem Corona- Jahr 2020, das den Sportbetrieb und das Vereinsleben erheblich prägen sollte. Die letzte Mitgliederversammlung konnte im März 2020 noch vor dem Ausbruch der Pandemie stattfinden. In der Folgezeit mussten alle erleben, wie das öffentliche Leben und damit auch das Vereinsleben Ehrensportwart Henner Jähner hielt persönliche Laudationes auf jeden Goldjubilar. Vereinsnadel in Gold (50 Jahre Mitgliedschaft): Ehrensportwart Henner Jähner, 1. Vorsitzender Andreas Winkler, Michael Reimann, Dirk Wittenberg, Karin Keler, Manfred Mazen, Karin Kretzschmar, Manfred Brunke und Hans-Wilhelm Dammann (Ehrenbotschafter des MTV für das Bundesland Hessen). SV Anker 06 Gadenstedt / Seniorenmeisterschaften: Gadenstedt. Vom 10. bis zum 12. September fanden die deutschen Seniorenmeisterschaften in Baunatal statt. Leichtathlet Eckhard Leistner meldete sich für die Sprintstrecken auf 100, 200 und 400 Metern. Am Freitag fand der erste Vorlauf auf 100 Meter statt, in dem er sich mit der zweitbesten Zeit für das Finale qualifizieren konnte. Nach leichten Startschwierigkeiten konnte er sich an den Zweitplatzierten annähern, aber leider nicht mehr überholen. Mit der Bronzemedaille ist er aber dennoch sehr zufrieden. „Meine beste Leistung bei einer deutschen Meisterschaft!“, betont Leistner. Im besagten Finale hat er sich leider verletzt. Ein Start auf der 200 oder 400 Meter Distanz war dadurch nicht mehr möglich. Annika Menzel Norddeutscher Meister Im 200 Meter Lauf konnte Eckhard Leistner seine persönliche Bestzeit von 27,8 Sekunden auf Eckhard Leistner erbringt Spitzenleistungen die hundertstel Sekunde genau einstellen. Damit erreichte er locker den Titel des Norddeutschen Meisters auf die 200 Meter am Samstag. Am Sonntag startete er dann mit der 100 Meter Dis tanz. Nach einem schlechten Start hielt er trotzdem die Konkurrenz auf Dis tanz. Mit einer Zeit von 13,71 Sekunden holte er auch in der zweiten Weite den Titel! Bis zum anschließenden 400 Meter Lauf waren es vier Stunden Wartezeit. Da stellte sich für Eckhard Leistner die Frage: Warmhalten oder zuvor erneut aufwärmen? Mit einer Zeit von praktisch zum Stillstand kam. Der Trainingsbetrieb ruhte, die Punktspielrunden wurden abgebrochen. Winkler berichtete insbesondere vom Auf und Ab zwischen Planung, Vorbereitung, Verlegungen und Absagen aller Veranstaltungen im Jahresverlauf. Ein Vorhaben, das trotz Corona durchgeführt werden konnte, war die Erweiterung der Boule-Anlage in den Sommermonaten. Unter der baulichen Leitung von Norbert Müller und mit finanzieller Unterstützung der Volksbank BraWo wurde die Spielfläche vergrößert. Ein weiterer Meilenstein war der erste Freiwilligendienst- Leistende Nico Degenhoff, der für den MTV und den TSV Söhlde ab September tätig werden konnte. Die Mitgliederzahl zum Jahresende 2020 belief sich auf 794, eine befürchtete Austrittswelle ist damit ausgeblieben. Andreas Winkler kün digte an, bei der nächsten Mitgliederversammlung, die hoffentlich im März 2022 stattfinden kann, nicht wieder für das Amt des 1. Vorsitzenden anzutreten. Für die Handballabteilung berichtete Steffen Slabon, dass die Saisonvorbereitungen laufen und natürlich große Hoffnung besteht, wieder eine reguläre Saison spielen zu können. Für den Jugendbereich werden noch dringend Übungsleiter und Betreuer gesucht und auch für die Nachfolge von Andreas wurde an das Engagement der Mitglieder appelliert. Nach einer 20-minütigen Lüftungspause bedankte sich die 1. Kassiererin Petra Schlaphoff bei Tino Mrasek und Klaus Bomke, die die Kassen der Handball- und Tischtennisabteilung führten, sowie bei Kerstin Frühling als zweite Kassiererin und bei Heike Zellmann, die bei der Personalbuchhaltung unterstützte. Die Vereinskasse hat ein positvives Jahresendergebnis ausgewiesen. Bedingt durch die Corona- Pandemie kam es zwar zu einem Einnahmenrückgang, der jedoch durch einen noch stärkeren Rückgang der Kosten ausgeglichen wurde. Der Überschuss aus 2020 wurde 2021 bereits reinvestiert, berichtete Schlaphoff: Im MTV-Treff wurde ein TV- und Videosystem installiert, das für Online-Sportangebote sowie für Sitzungen und Versammlungen genutzt wird. Außerdem wurde für hoffentlich bald wieder stattfindenden Veranstaltungen das „Rio-Mobil“ aus dem Bestand der Firma Sagasser übernommen und modernisiert. Die Mitgliederversammlung erteilte dem Vorstand Entlastung, nachdem Dr. Klaus Schmidt von der ordnungsgemäßen Kassenführung berichtete. Im Anschluss erfolgten die Wahlen. Anke Brinsa wurde einstimmig zur neuen Kassenprüferin gewählt. Für das Amt des 2. Vorsitzenden gibt es keine Vorschläge aus der Versammlung. Das Amt bleibt somit unbesetzt. Für das Amt der 1. Kassiererin wurde Petra Schlaphoff zur Wiederwahl vorgeschlagen und einstimmig wiedergewählt. Für das Amt des Ehrenvorsitzenden wurde Karl Krusch wiedergewählt. Zum neuen Ehrensportwart wählte die Versammlung Henner Jähner. Sein Vorgänger Herrmann Baumgarten stand für das Ehrenamt nicht mehr zur Verfügung. Annette Raschke und Manfred Mazen wurden zum Schluss neu in den Beirat gewählt. Im Anschluss an die Wahlen hatte Andreas Winkler die Ehre, verdiente Mitglieder für die lange Vereinszugehörigkeit auszuzeichnen. Mit der Vereinsnadel in Bronze für 25-Jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Lukas Bühn, Petra Grunst, Evelin Kretzschmar, Steffen Müller, Bernhard Schaper und Johanna Wesche. Die silberne Vereinsnadel (40 Jahre Mitgliedschaft) erhielten Ingo Brinkmeier, Anke Brinsa, Fred Büttner, Andrea Friehe, Jens Hoffmann, Nicole Kohlhase, Stefan Kretzschmar, Marc Neujahr, Marion Priebe und Nicole Wyczisk. Für 50 Jahre Vereinstreue wurden mit der Vereinsnadel in Gold Manfred Brunke, Renate Bühn, Hans-Wilhelm Dammann, Karin Keler, Karin Kretzschmar, Manfred Mazen, Michael Reimann, Klaus Unverzagt und Dirk Wittenberg ausgezeichnet. Henner Jähner hielt auf jeden Goldjubilar eine persönliche Laudatio und würdigte damit das Engagement der Geehrten. Insbesondere würdigte Jähner Hans-Wilhelm Dammann, der dem Verein trotz weit entferntem Wohnsitz die Treue hält, und ernannte ihn zum Ehrenbotschafter des MTV für das Land Hessen. Zum Abschluss bedankte sich Andreas Winkler bei Wolfgang Kretzschmar, der über viele Jahre Kletterkurse und Kletter-AGs in der kleinen Sporthalle organisiert und angeboten hat. Nach dem Grußwort von Ortsbürgermeister Rainer Röcken endete die Mitgliederversammlung mit dem gemeinsamen Singen des Turnierliedes um 22.12 Uhr. Bilder der Geehrten gibt es in der Bildergalerie unter: www. mtv-gross-lafferde.de Christoph Meyer 61,17 Sekunden reichte es für einen guten zweiten Platz und somit für den Titel des Vizemeisters. Der erstplatzierte war mit 19-hundertstel Sekunden nur wenig schneller. „Natürlich bin ich mit der Leistung sehr zufrieden und glücklich, wenn man bedenkt das ich mich zum größten Teil selber trainiere“, betont er nach dem erfolgreichen Wochenende! Andrea Spiller 20000000893982001 | H=50.0 mm | B=91.5 mm bank 50-2.indd 1 Ihr Elektroinstallateur aus der Region Ihr LeIstungsstarker Partner für: Ladenbau Fenster + Türen Schiebetürenelemente Innenausbau TISCHLEREI GmbH & Co. KG Gipskartonarbeiten Holzverbretterungen Pergolen + Vorbauten Gartenzäune 31241 Ilsede · Gerhardstraße 7 Telefon (0 51 72) 34 64 · info@tischlerei-wohlert.eu Dacheindeckungen Bauklempnerei Schornsteinkopferneuerungen Blitzschutz . Flachdachabdichtung Fassadenverkleidung Dachdeckermeister Karsten Bank Telefon: 0 51 72 - 75 28 31241 Ilsede/Solschen Opperweg 12 Fax: 0 51 72 - 581 05 Geschäftsführung: Peter Albers 06.02.2006 9:53:58 Uhr Heizung – Lüftung – Solar Bäder – Sanitär – Notdienst Am Brink 17, 31246 ILSEDE-Gadenstedt · Tel. (0 51 72) 21 10 Fax (0 51 72) 45 57 · www.schmeckebier-schiller.de ab 07 Schmeckebier+Schiller 50-2.indd 2 12.03.10 08:31 GmbH Fenster Fenster · Haustüren · Rollladen • Fenster • Haustüren Große Große Str. Str. 33 33 · 31246 31246 Lahstedt Lahstedt OT OT Adenstedt • Rollläden Adenstedt www.tischlerei-schwenke-gmbh.de • Vordächer www.tischlerei-schwenke-gmbh.de • Garagentore • Rolltore Tel. Tel. (05172) 1 38 26 · Fax. (05172) 1 32 19 • Insektenschutz • Innentüren • Innenausbau • Markisen • Sonnenschutz • Massivholzmöbel • Terrassendächer • Wintergärten • Restauration Markisen Sonnenschutz Große • Terrassendächer Str. 33 • Wintergärten Telefon: 0 51 72 / 1 38 26 31246 Ilsede OT Adenstedt www.tischlerei-schwenke-gmbh.de Visitenkarte.indd 1 29.11.2013 29.11.2013 13:34:07 13:34:07

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!