Aufrufe
vor 6 Monaten

Samtgemeindebote 29.07.21

  • Text
  • Swen
  • Kandidaten
  • Hildesheim
  • Juli
  • Wiezer
  • Gleitz
  • Burgdorf
  • Dirk
  • Samtgemeinde
  • Baddeckenstedt
Informationsblatt in den Gemeinden Baddeckenstedt, Burgdorf, Elbe, Haverlah, Heere und Sehlde

10 29. Juli 2021

10 29. Juli 2021 Bürgerforum Haverlah: Unsere Kandidaten für den Gemeinderat Hans-Heinrich Wolf Haverlah. Die Mitglieder der Wählergemeinschaft Bürgerforum Haverlah haben in einer Aufstellungsversammlung die Liste ihrer Bewerber für den Rat der Gemeinde Haverlah beschlossen. Die Wählergemeinschaft hat in den vergangenen fünf Jahren erfolgreich die Kommunalpolitik in Haverlah mitgestaltet. In stürmischen Zeiten hat Hans-Heinrich Wolf das Amt des Gemeindebürgermeisters von Reinhard Hartung übernommen, der leider aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten musste. Angriffe, Unterstellungen und Gerichtsverfahren einer Ratsfraktion gegen ihn und den Rat hat er unbeschadet und souverän überstanden. Inzwischen ist eine sachorientierte Kommunalpolitik in den Rat zurückgekehrt. Die Erfolge können sich sehen lassen: Das Dorfgemeinschaftshaus im Ortsteil Steinlah wurde fertiggestellt und stößt auf große Akzeptanz in der Bevölkerung. Glücklicherweise erhalten wir eine hohe Summe an Fördermitteln für ein „Haus des Dorfes“ im Ortsteil Haverlah. Pläne für einen Neubau existieren schon seit Längerem. Ein solides, funktionales, auf den vorhandenen Bedarf abgestimmtes Gebäude ist das Ziel. Eine sparsame Haushaltsführung wird Voraussetzung für ein erfolgreiches Bauvorhaben sein. Auf den neuen Rat wartet viel Arbeit. Zurzeit verfügt das Bürgerforum über vier Mandate im Rat. Die Liste der Kandidaten für den Gemeinderat umfasst die bisherigen Ratsmitglieder Hans-Heinrich Wolf, Almuth Vöhringer, Oliver Wölbern und Thomas Neumeier. Zusätzlich auf der Lis te stehen Hubertus Wesemann, Ingeborg Bley und Petra Holzknecht. Das Bürgerforum Haverlah wird unter dem Namen „Bürgerforum Baddeckenstedt“ auch dieses Mal Bewerberinnen und Bewerber für den Samtgemeinderat Baddeckenstedt aufstellen. Die erfolgreiche Kooperation mit den „Bürgern für Burgdorf“ wird fortgesetzt und um die neu gegründete Wählergemeinschaft „Bürgerforum Heere“ erweitert. Das Bürgerforum ist ein Zusammenschluss von parteipolitisch unabhängigen Bürgern aus der Mitte der Gesellschaft, die Haverlah zukunftsfähig machen wollen. Ziele und Ideen sind in einem Wahlprogramm festgehalten. Als wichtigen Baustein für eine positive Zukunft sieht das Bürgerforum die Wertschätzung der Bürgerinnen und Bürger sowie deren Einbeziehung in politische Entscheidungsprozesse an. Politik muss nachvollziehbar und transparent sein! Almuth Vöhringer Bürgermeisterkandidat Frederik Brandt lud Vertretungen der Land- und Forstwirtschaft zum Austausch ein: Landwirtschaft und Hochwasserschutz in der Samtgemeinde Baddeckenstedt Baddeckenstedt. Über die Hälfte der Gesamtfläche unserer Samtgemeinde Baddeckenstedt wird landwirtschaftlich genutzt. So war es mir ein wichtiges Anliegen, in einer geselligen Runde und unter der Einhaltung der gültigen Hygienevorschriften die Vertreterinnen und Vertreter der Land- und Forstwirtschaft sowie der Landnutzung aus unserer Samtgemeinde Baddeckenstedt einzuladen, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen, die Sorgen und Nöte einzufangen und entsprechende Lösungsmöglichkeiten zu erörtern. Selbstredend kann der Samtgemeindebürgermeister nicht die Düngeverordnung oder das Insektenschutzgesetz überarbeiten, da viele die Landwirtschaft betreffenden Regelungen in der Zuständigkeit der EU oder des Bundes liegen. Jedoch gibt es auch auf kommunaler Ebene viele Schnittmengen im Bereich Politik und Landwirtschaft, sodass immer wieder auch seitens der Verwaltung Einfluss auf einzelne Prozesse genommen werden kann. So wurde intensiv das Thema Hochwasserschutz behandelt. Gerade die aktuellen Ereignisse aus Nordrhein-Westfalen und Frederik Brandt beim Erfahrungsaustausch. Frederik Brandt (Zweiter von links) hier beim Treffen mit der Nds. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (Vierte von links). Rheinland-Pfalz zeigen, dass Wetterextreme zukünftig zunehmen werden. Außerdem wissen wir aus der Vergangenheit, dass die Samtgemeinde bereits betroffen war. Alte Staurechte der Innerste bspw. erschweren bei Hochwasserlagen einen konsequenten Schutz; auch entsprechende Ausgleichsflächen müssen weiterhin forciert werden. Für den Bereich Hengstebach könnten ebenso weitere Maßnahmen notwendig sein, so die übereinstimmende Meinung. Nachdem der Landkreis Wolfenbüttel dem Hochwasserschutz- Verband Innerste, in welchem verschiedene Kommunen ihre Maßnahmen bündeln, beigetreten ist, muss hier weiter konsequent an Lösungen gearbeitet werden. Dabei muss auch dafür gesorgt werden, dass die entsprechenden Landeigentümer rechtzeitig angehört werden. Weiterhin wurde die Problematik der Flächenversiegelung angesprochen. Auf der einen Seite wollen und sollen sich Dörfer vergrößern und wachsen, allerdings werden durch Neubaugebiete viele Flächen unwiderruflich versiegelt. Auf der anderen Seite verfallen attraktive Grundstücke im Ortskern. Ein Lückenkataster bzw. Altbestandskataster könnte hilfreich sein, um die Attraktivität des Ortskerns zu maximieren und gleichzeitig etwaige Versiegelungen zu minimieren. Eine Erstellung wurde bereits vor Jahren angeregt, die Fertigstellung ist bis heute jedoch nicht erfolgt und lässt auf sich warten. Ähnlich wie unsere heimischen Gewerbe leide auch die Landwirtschaft unter dem Fachkräftemangel, so die Rückmeldungen der Gäste. Es sei schwer für die ansässigen landwirtschaftlichen Betriebe passendes Personal zu finden. Des Weiteren sei es schwieriger geworden, die jüngere Generation in den (familiären) Betrieb einzubinden. Oftmals sei man nicht mehr unbedingt bereit, die Höfe der Eltern zu übernehmen. Hierzu wurden Lösungsansätze wie Jobbörsen o. ä. Formate diskutiert, um die heimische Landwirtschaft seitens der Politik und Verwaltung zu unterstützen. Bei meinem Besuch im Niedersächsischen Landtag habe ich die Gelegenheit genutzt, um die angesprochenen Themen in Gegenwart der Landwirtschaftsministerin Frau Barbara Otte-Kinast anzubringen und zu besprechen Es gibt also noch vieles zu tun und vor allem auch aufzuarbeiten. Im Falle einer Wahl zum Samtgemeindebürgermeister freue ich mich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie auf die bevorstehenden Herausforderungen im Bereich der Landwirtschaft. Frederik Brandt Von links: Petra Holzknecht, Thomas Neumeier, Almuth Vöhringer, Oliver Wölbern, Ingeborg Bley und Hubertus Wesemann. Ofen-Ausstellung ACW Specksteinöfen Witte Massive Specksteinöfen Kaminöfen Küchenherde Neue Öffnungszeiten! Armin Witte – Kirschenweg 2 – 31174 Schellerten/OT Wendhausen Telefon (0 51 21) 13 34 09 – Telefax (0 51 21) 98 94 08 www.acw-specksteinoefen.de Öffnungszeiten: Di. – Fr. 10 – 12.30 Uhr u. 14.30 –18 Uhr · Sa. 10 – 14 Uhr

Lukas Kiezko NEU BEI UNS Dein REWE Abholservice: Vorbestellt. Abgeholt. Zeit gespart. Mehr auf rewe.de/abholservice Folge diesem Symbol am Markt Unser Service für dich: Toto / Lotto Annahmestelle Frisch kombiniert. An unserer Salatbar kannst du dir knackige Frische aus verschiedenen Salaten und unterschiedlichen Dressings nach deinem persönlichen Geschmack zusammenstellen. Hier deine DHL Pakete abgeben oder abholen. Paketannahme: • Unsere Mitarbeiter nehmen deine vorfrankierten Pakete/Päckchen gerne entgegen. Nutz den Paketservice auch für Bestellungen bei unseren Online-Services: Paketabholung: • Sendung bestellen und in deinen REWE Markt liefern lassen. • Gegen Vorlage deines Ausweises händigen wir dir gerne deine Bestellung aus. Bindersche Str. 5 • 31188 Holle Für dich geöffnet: Montag – Samstag von 7 bis 22 Uhr % Die REWE-App Alle Angebote immer dabei.

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!